Elektromobilität 2018 Fazit 2 Jahre Tesla


Martin Doppelbauer
Martin Doppelbauer

Lieber Ove, wieder mal ein sehr schönes Video. Vor allem Dein Statement zum Wasserstoff war klasse und auch dringend nötig.  Der Wirkungsgrad von Brennstoffzellenautos ist in Wirklichkeit sogar noch viel schlechter, als von Dir genannt. Da wird leider viel Unsinn abgedruckt.  Kleine Abschätzung: Die besten Elektrolyseure (Energiepark Mainz) liegen derzeit bei 54% im Bestpunkt und 49% bei Volllast. Zur Versorgung einer größeren Flotte von Autos und Tankstellen incl. Großhandel müsste man den Wasserstoff verflüssigen, denn gasförmiger Wasserstoff ist viel zu flüchtig, greift Leitungen und Dichtungen an und lässt sich kaum im Großmaßstab transportieren. Die beste Verflüssigungsanlage der Welt steht m.W. in Leuna (Fa. Linde) und erreicht 64% Wirkungsgrad. Anschließend muss man den Wasserstoff beim Tanken auf 700 bar komprimieren, was nochmal 12% Verluste verursacht (also 88% Wirkungsgrad). Im Auto macht die Brennstoffzelle dann daraus wieder Strom. Die allerbesten Systeme erreichen derzeit 70% Wirkungsgrad, aber nur im optimalen Lastpunkt. Beim üblichen Lastspiel sind 45% eher realistisch. Nun rechnen wir mal zusammen: 0,54 x 0,64 x 0,88 x 0,45 = 13,6% Gesamtwirkungsgrad! Anders formuliert: Um 20 kWh Strom am Motor im Auto für 100 km Fahrtstrecke zu haben, muss eine Windkraftanlage mit Elektrolyseur rund 150 kWh Strom produzieren! Ein völliger Wahnsinn. Aber es geht noch weiter... Du kannst mal den Toyota Mirai (rund 500 km Reichweite, federleicht, da Wasserstoff) mit dem Tesla Model 3 (rund 500 km Reichweite, tonnenschwer, da Batterie) vom Gewicht her vergleichen. Große Überraschung - Der Tesla ist rund 100 kg leichter! Ja wer hätte nur gedacht, dass diese 700 bar Höchstdrucktanks im Mirai auch ein enormes Gewicht haben :-) Und nicht nur Gewicht: Der Toyota ist zwar ein Stück länger als der Tesla Model 3, der Kofferraum ist aber rund ein Drittel kleiner. Und dazu kann man noch nicht einmal die Rückbank umklappen, weil da die Tanks sind. Und noch was: Es wird oft, allerdings nur in Deutschland, gemeckert, auf der Autobahn ginge die Reichweite von Elektroautos stark zurück. Das liegt natürlich vor allem am Luftwiderstand, der bekanntlich kubisch mit der Geschwindigkeit steigt. Aber immerhin ist der Wirkungsgrad von Batterie, Elektromotor und Leistungselektronik bei hoher Belastung immer noch sehr gut. Nicht aber bei der Brennstoffzelle! Dort ist der beste Wirkungsgrad im Teillastbetrieb. Wenn Du ein Brennstoffzellenauto mit 200 über die Autobahn jagst, ist der Reichweitenverlust sogar noch viel höher als bei batterieelektrischen Fahrzeugen! Daher sind Mirai und Co auch alle bei spätestens 180 km/h abgeregelt.... Was mich persönlich ärgert: Diese blöde Gequatsche vom Wasserstoff führt in der wenig informierten Öffentlichkeit zu Aussagen wie "Ich warte lieber noch mit dem Elektroauto, denn da kommt ja demnächst Wasserstoff und das ist viel besser, wie alle sagen". Kann man hier auch (vereinzelt) in den Kommentaren lesen. Auf diese Weise hält uns dieser Unsinn auch noch auf. Die Entwicklung von Wasserstoffautos geht schon 3-mal so lange (seit den 70ern) wie die von Elektroautos mit Lithium-Ionen-Akkus (seit den 2000ern). Das hat alles zu nichts geführt. Nun ist es Zeit, den Unsinn zu begraben. P.s.: Es gibt Anwendungen, die so viel Energie brauchen, dass Batterien dort nie ein Chance haben werden. Zum Beispiel Containerschiffe, die über die Weltmeere schippern. Oder Langstreckenflugzeuge. Vielleicht auch 40 Tonner, die täglich 1000 km Strecke machen. Dort kann man sich Wasserstoff als EINE mögliche Option vorstellen.  Aber nicht im Massenmarkt, nicht bei PKWs. In dem Sinne: Bleib' Dir treu und sag' weiter Deine ehrliche Meinung!

Vor 28 Tage
Martin Doppelbauer
Martin Doppelbauer

+George JungVöllig richtig. Und die benötigte Motorleistung geht mit Kraft mal Geschwindigkeit, also kubisch. Das habe ich gemeint, aber nicht richtig hingeschrieben.

Vor 8 Tage
George Jung
George Jung

@Martin Doppelbauer Der Luftwiderstand steigt quadratisch zur Geschwindigkeit und nicht kubisch. Sorry, das konnte ich mir nicht verkneifen. Ansonsten ein sehr interessanter Kommentar.

Vor 9 Tage
BuzzingDanZei
BuzzingDanZei

Cooles Video!

Vor 22 Tage
Marvlogs
Marvlogs

+Raimund Stapelfeldt http://emobicon.de/so-viel-strom-brauchen-autos-mit-verbrennungsmotor/

Vor 22 Tage
Marvlogs
Marvlogs

+Martin Hillebrand du meinst da steckt noch viel Musk drin (^_^)

Vor 22 Tage
Kersten1966
Kersten1966

Fahre einen Smart ED und denke auch das E Mobilität ein Teil der Zukunft ist. Aber nicht die alleinige... Die "Anfeindungen" als E Auto Fahrer nerven manchmal schon aber das wird sich wohl nicht so schnell ändern.. Grüße Kersten

Vor 8 Stunden
dive tab
dive tab

Hallo ove,. Dank für deine fachlich und technisch fundierten Informationen und gut das du sachlich ran gehst und dich nicht auf die Extreme der Fundamentalisten beider Seiten einlässt. Und von wegen das setzt sich nicht durch, sagte man vor 20 Jahren auch über die Digitalfotografie und meine EOS analog für 800DM in 2000 gekauft war ab ca 2005 nur noch 1 euro Wert. Soviel zu setzt sich nicht durch.

Vor 4 Tage
Claude Tintinger
Claude Tintinger

Super Video! Zum Wasserstoff, seit 25 Jahren wird der Holzmichel damit bei laune gehalten, und heute ist es das "Autonomes Fahren" das hat nichts mit verschlafen zu tun sondern eine gewaltige interessenbremse!

Vor 7 Tage
Dana Söber
Dana Söber

Also, was Tesla betrifft, dass finde ich alles recht gut. Aber du hast gesagt du gehst auf die 50 los. Na, dafür siehst du aber eigentlich recht alt aus.

Vor 7 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

🤣🍾

Vor 7 Tage
th juen
th juen

mach weiter so!

Vor 9 Tage
th juen
th juen

die Zukunft wird kommen, und dann ist endlich Ruhe auf der Autobahn. Kein Cayenne mehr der mit Blinker links meint alles weg zu schieben. dann ist Ruhe bei 120 ;-)

Vor 9 Tage
Fliptality
Fliptality

interessantes video wie Tesla mit Kunden umgeht die gerne einen gebrauchten kaufen würden... http://www.youtube.com/watch?v=H8ro6kpKlw0

Vor 11 Tage
Helmut Siwon
Helmut Siwon

Morgen Ove, das Weihnachtsfest war schön und die Industrie der Karre hat inzwischen den Schwenk aufs e-Auto eingeleitet. http://youtu.be/QzlTIH3kWHY ab 20. Minute weist Dennis auf die Aussage vom Porsche Chef hin. Und dann, was VW vorhat. etc

Vor 12 Tage
Stefan Leicht
Stefan Leicht

Klasse Resümee. Ich fahre jetzt mittlerweile eineinhalb Jahre TESLA und die wichtigste Erkenntnis für mich ist, dass die anfänglichen Sorgen über Reichweiten oder Ladezeiten im Alltag überhaupt keine Bedeutung haben. Neulich sagte mir einer, dass er aber tausend Kilometer am Tag fahren können möchte. Tja, kann ich auch... 😄

Vor 12 Tage
Angel Heart
Angel Heart

Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Das H2 Statement fand ich gut und auch das viele Informative zum Tesla, leicht verständlich & informativ- echt klasse, weiter so

Vor 12 Tage
BoarischeBratwurst
BoarischeBratwurst

Hallo, ich habe vielleicht eine doofe Frage, aber es interessiert mich trotzdem. Bekommt man für einen Tesla eine Anhängerkupplung? Bzw. kann man überhaupt einen Anhänger mit einem Tesla ziehen? Falls ja, welche Anhängerlast kann welches Modell ziehen und welche Reichweite hat man dann noch? Ich habe gehört, dass das Modell X 2200kg ziehen können soll. Man könnte also einen Wohnwagen ziehen, was würde dann die Reichweite sein? Vielen Dank schon im Voraus.

Vor 16 Tage
BoarischeBratwurst
BoarischeBratwurst

+T&T Tesla Ove Kröger Danke, werde ich mir mal ansehen.

Vor 16 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

Darüber gibt es Videos bei Dennis Witthus

Vor 16 Tage
Nico
Nico

Ich finde es sehr gut, dass du nicht son Öko bist, der alle belehren möchte :) Das geht mir bei manchen anderen E-Auto Fahrern echt auf den Nerv! Ich mag Elektroautos auch, aber eben auch die guten alten Verbrenner. Ich bin sehr gespannt, was in den kommenden Jahren so alles auf den Markt kommen wird :)

Vor 16 Tage
Thijs van Leeuwen
Thijs van Leeuwen

As of 2019-02-01 Maingau seems to change the rates for charging to KW instead of Time based, likely making it much more expensive to charge. http://www.maingau-energie.de/e-mobilit%C3%A4t/autostrom-tarif

Vor 17 Tage
nonliquet
nonliquet

Frohes Neues! Danke für deine Vids! Ich, andere vllt. auch, hätte gerne noch erfahren, was der Akku in den 2 Jahren an Leistung verloren hat. Wie hat sich die angezeigte Reichweite in den 2 Jahren verändert? Das finde ich auch interessant, gerade wenn man sich für einen Tesla mit hoher Laufleistung entscheidet/entscheiden muss; Schön, dass du auch einen W124 zwischen deinen V8ern hast.

Vor 18 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

nonliquet bisher nicht

Vor 16 Tage
nonliquet
nonliquet

+T&T Tesla Ove Kröger Die 350km wurden doch bei der Abholung mit Arni in den Niederlanden gezeigt mit 0.05 V von Bester zur schlechtesten Zelle. Hat sich der Akku seit dem nicht verschlechtert?

Vor 16 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

Der Tesla meiner Frau , ein S85 aus 2013 , hat nun 318.000 Kilometer gelaufen und 11% an Kapazität verloren. Von 404 auf 350 Kilometer Reichweite Ein super Wert mit dem ersten Akku. Wir mögen auch Coole Autos ohne E Antrieb

Vor 18 Tage
ch vdh
ch vdh

So Chef, jetzt pass mal auf. Ich sage erst mal Ove, denn als Ami-Deutscher kenne ich keine Nachnamen. Du kannst mich hier nicht einfach so anfixen. Ich hasse Autos und bin auch kein Petrolhead. Auch kein Coalroller. Aber sone Computer Kiste, das ist es. Ich bin Computerhead. Das ist es. DAS. IST. ES. !!!!!. Und nu sitz' ich hier und überlech, wie ich so schnell wie möglich an die Karre rankomme! Das kannst Du nicht machen! Mann Mann Mann. Und nu? Naja, dann seh ich mal zu, dass ich das in mein Budget mit einbau'. Warts ab, wenn ich Dich zu fassen krich. Dann schuldest Du mir einen Drink!! Ja ja, den Kanal unterstütz' ich.... Ich sach Bescheid.

Vor 18 Tage
ch vdh
ch vdh

+T&T Tesla Ove Kröger Ok, ist vermerkt. :D

Vor 18 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

Drink gesichert🍾😂

Vor 18 Tage
Ulrich Ross
Ulrich Ross

Ach Ove, ich sehe und höre Dich gerne. Mir gefällt, wie Du Dein technisches Fachwissen rüberbringst und wie detailliert Du Autos untersuchen kannst – inklusive Spaltmaß. Danke für die vielen Videos des Jahres. Ich freue mich auf die nächsten.

Vor 19 Tage
Samir el Hamami
Samir el Hamami

Alles gut erklärt. nur mit den Ladekarten würde ich gerne etwas richtig stellen: Die NewMotion Karte hat keine Haltergebühr und ist mit 35 Cent pro Ladevorgang nicht teuer - maximal 20 mal pro Monat berechnet. Preise werden von den CPO s sprich den Ladesäulenbetreibern und NICHT von NewMotion definiert. Energiedienste bieten ihren Kunden mit eigenen Ladekarten preisgünstigere Ladepreise anbieten als über dem Roumingpartner bei d m teurere Ladepreise eingestellt werden Generell sollte für eine einheitliche Preiskultur / - Struktur gekämpft werden.

Vor 19 Tage
Hendrik Sattler
Hendrik Sattler

Teile deine Ansichten. Vergleiche Tesla oft mit Apple. Der Vorteil von Tesla ist, sie sind kein Autobauer. Das klingt komisch, macht aber Sinn, da sie anders denken und befreit sind und Visionen haben.

Vor 19 Tage
TommY SmittY
TommY SmittY

machs gut Ove guten Rutsch danke für deine Videos du bist Top !

Vor 19 Tage
stepstudy
stepstudy

6,60€ - 100km was soll das? soviel brauche ich nicht mit meinem VW Caddy Saugdiesel. warte mal ab wenn die elektr. Antriebssteuer auf Strom drauflegen, so in spätestens 5-10 jahrem :o)

Vor 20 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

Ich warte Aber bis dahin ist ihr caddy nicht mehr legal auf unseren Straßen

Vor 20 Tage
Zeit_um_aufzuwachen
Zeit_um_aufzuwachen

Der Tesla ist sicher ein schönes Fahrzeug. Aber ich glaube, daß weder Li-Ionen Akkus noch Wasserstoff alleine irgendwann tragfähige Konzepte für unsere Mobilität darstellen. Wir werden immer auf andere Antriebsarten angewiesen sein. Der Elektroantrieb wird aber sicher langfristig einen beachtlichen Teil der Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor ersetzen.

Vor 20 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

Wir werden alle sehen wo es hingeht. Ich weiß es auch nicht. Die Elektromobilität ist aber momentan die effizienteste und günstigste Sowie umweltfreundliche Lösung

Vor 20 Tage
Moe´s Garage
Moe´s Garage

audi passt den innenraum auch dem model 3 an... siehe A4 2019

Vor 20 Tage
Karl Arne Richter
Karl Arne Richter

Danke für die interessanten Videos & Grüße & guten Rutsch aus Ratzeburg

Vor 20 Tage
Matthias Gehringer
Matthias Gehringer

hier spricht ein Fachmann, der sich auskennt

Vor 20 Tage
Michael Knoch
Michael Knoch

150.000€ für das Auto & 1600€ Versicherung. Wie kann man das schönqatschen? Was weft ihr ein?

Vor 21 Tag
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

😂was weft du ein?

Vor 21 Tag
Rene Runge
Rene Runge

Klasse Video. Ich bin ein riesen Fan von dir. Ich teile auch alle deine Kommentare und Meinungen. Ich fahre leider kein Tesla aber einen Ioniq der auch den Abstandstempomat hat. Ich ertappe mich immer wieder mich hinter einem anderem größerem Fahrzeug vormir ranzuhängen und ganz entspannt mitzufahren. Wohnmobil, Bus oder auch ein LKW. Zeit spielt bei mir eine untergeordnete Rolle. Zu dem Thema mit den Wasserstoff. Hast du schon mal eine Wasserstofftankstelle gesehen? Dieser Riese Kessel, dass sieht einfach nicht schön aus. Das kann nicht die Zukunft sein.

Vor 21 Tag
Jekorti
Jekorti

Komplett deiner Meinung wie die Zukunft aussehen wird

Vor 21 Tag
Basara Toujou
Basara Toujou

"Wenn ich KFZ Mechaniker wäre, würde ich auf Elektro umschulen - das ist die Zukunft !" - sag das doch mal dem aufgeblasenen Gockel, bei Dir die Straße runter (Frank Hirsch / Hirschgas). Wenn dieser gerade nicht aufgeblasen durch seine Werkstatt stolziert, bildet der sich nämlich ein, sein LPG Kram hätte irgendeine Zukunft. Armer Irrer .. :-D

Vor 22 Tage
Rainer
Rainer

Das beste Auto ist das was es nicht gibt. Bei den vorhandenen Kommunikationsmöglichkeiten ist eine Ortsveränderung überhaupt nicht mehr nötig. Eine Reise nach Asien mache ich heute mit YouTube o.ä . nicht aber mit dem Flugzeug. Denkt mal dran vor 200 Jahren da war es ein wirkliches Erlebnis nach einer 40 tägigen Schiffsreise das Ziel das erste Mal mit eigene Auge zu sehen.

Vor 22 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

Rainer es ist was anderes ob du in Asien Baden gehst oder ob du am Bildschirm anderen dabei zusieht

Vor 22 Tage
Matthias
Matthias

Und die Deutschen kucken wieder in die Röhre. Warum verdienen unsere Manager soviel Geld?

Vor 22 Tage
BuzzingDanZei
BuzzingDanZei

Ich war ein eingefleischter Petrol Head, von heute auf morgen drei Verbrenner verkauft und zwei Elektroautos gekauft. 😀

Vor 22 Tage
Ingo Kluth
Ingo Kluth

Tolles Video, vielleicht etwas langatmig... Ich habe vielleicht eine verrückte Idee gehabt als die schönen Oldtimer gesehen habe. Den Umbau von Verbrenner zum Elektroantrieb... Eine Mammutaufgabe, ja, aber ich denke ein cooles Projekt das etliche Filme hervor bringen könnte!? In diesem Sinne wünsche ich ein frohes neues Jahr

Vor 23 Tage
Marcus Meisters
Marcus Meisters

Wenn es Tesla-Fahrer(innen) geben sollte, die sich über die Kosten fürs Laden aufregen sollten, sollen sie doch mal wirklich nachrechnen, welche Kosten sie mit einem Verbrenner hätten. Bei einem Verbrenner sagt ja auch kein Autohändler: "Die ersten 6 Mionaten sind aber kostenfrei fürs Tanken."

Vor 23 Tage
eMobilitätsberater
eMobilitätsberater

Super Video Ove, vor allem lässt du auch die anderen Antriebe leben. Ich sehe das aber auch wie du. Die Zukunft ist elektrisch. Übrigens, der E-Niro ist angekommen bei mir in Berlin. Schönen Urlaub.

Vor 23 Tage
Christian
Christian

moin ove ..klasse video! wann bist mal wieder in lohne beim SC? Fantreffen? Fahre ein Leaf^^ Können wir ja mal wenn du lust hast ne runde düsen.^^

Vor 23 Tage
Karl
Karl

Tolles Auto das Model 3, aber dass da kein normales HUD ist, würde mich wahrscheinlich sehr stören.

Vor 23 Tage
Dirk Männel
Dirk Männel

Eigentlich ist die Elektromobilität eine tolle Idee. Ich frage mich nur, wie sich das künftig rechnen soll. Die Mineralölsteuer gehört zu den bedeutesten Einnahmequellen des Staates. Dadurch, dass aktuell keine entsprechende Steuer auf den Strom für die E-Autos erhoben wird, ist das tanken (laden) günstig und legitimiert daher die teueren KFZ-Anschaffungskosten. Leider ist zu befürchten, dass bei einem passenden Marktanteil der E-Autos entsprechende Steuern erhoben werden.

Vor 24 Tage
René Bonkowski
René Bonkowski

Danke guten Rutsch ins neue Jahr

Vor 24 Tage
Jörg E. Jürgensen
Jörg E. Jürgensen

Danke für die Zusammenfassung, Ove - ich wünsche Dir und Deiner Frau einen erholsamen Urlaub.

Vor 24 Tage
Kaffeeonkel1973
Kaffeeonkel1973

Wenn ich könnte wie ich wollte, ich würde sofort umsteigen, allerdings bräuchte ich ein Kombi. Ich bin absolut begeistert von deine Videos, ich sauge sie förmlich auf (wenn dein Channel leer ist.....ich wars :p ) Respekt, mach weiter so.

Vor 24 Tage
zrzzt
zrzzt

Den nicht vorhandenen "Wasserkopf" sehe ich bei Tesla auch als Riesenvorteil. Kleine Showrooms in denen sich jeder ganz unverfänglich die Kisten ansehen kann - so und nicht anders muss es sein. In ein BMW- oder Mercedes-Autohaus würde ich nicht einfach so laufen.

Vor 24 Tage
Alexander Franzen
Alexander Franzen

Auch geil, auf in den (super schönen!!!) Chevy Bel Air und das Tesla Fazit bringen. Wieder mal 100% Ove. Hoffe das sehen auch andere 😀 Daumen hoch Ove👍🏻👍🏻👍🏻 Datt alte Nordlicht brennt noch👍🏻

Vor 24 Tage
mark5378
mark5378

http://www.facebook.com/100002083538709/posts/2012101382202627/

Vor 24 Tage
RoPlayers
RoPlayers

30 cent für eine kws ist NICHT der nirmale Preis. Das hat man nur bei den verbrecherfirmen die einen mit Wucher abzocken. Ich Zahle bei meinen Strom anbieter 23 cent inkl Preis Garantie über 2 Jahre.

Vor 24 Tage
Raik Steuding
Raik Steuding

Hallo Ove, besten Dank! Leider sind meine Erfahrungen genau andersherum. Neben meinem Roadster bin ich seit 4 Jahren elektrisch unterwegs, der Familientransporter sozusagen. In den 4 Jahren hat sich vieles verschlechtert, die Lader in der Stadt sind entweder zugeparkt oder funktionieren oft nicht richtig. Lösungen für diese Probleme interessiert hier niemanden. Die Schnelllader auf Langstrecke die früher super funktioniert haben (Tank&Rast), machen, seit man dafür bezahlen muss, nur noch Probleme. Meiner Familie tue ich das nicht mehr an. Zudem kommt, dass bezahlbare E-Autos schwer verfügbar sind. Tesla funktioniert, aber für den Preis bekomm ich auf dem Land ein Haus. Den Sion hatte ich vorbestellt, allerdings für den neuen Akkupreis fahre ich ab März 3 Jahre obere Mittelklasse als Benziner. Somit steige ich für 3 Jahre aus der Elektromobilität aus. Danach schauen wir weiter. Viele Grüße und guten Rutsch!

Vor 24 Tage
Dave Stone
Dave Stone

Sorry aber da hättest du dich mal besser informieren sollen zur Brennstoffzellen. Als gibt nicht nur 2 Tankstellen!!!! Aktuell sind es 51 Tankstellen und bis Ende 2019 sollen es 100 sein! Und auch deutsche Autobauer gerade Mercedes arbeiten an einem neuen Modell mit Brennstoffzellen. Mit dem Hyundai komme ich ca. 550 km an Reichweite und tanke in 3 bis 5 Minuten voll. Also da sehe ich deutliche Vorteile zu Tesla. Und es ist nicht gefährlicher wie Benzin oder Diesel zu fahren..... es wird auch an einer ökologischen Herstellung von Wasserstoff gearbeitet. Denke da bist du und die meisten einfach falsch informiert. Und eins ist wohl klar, für Vielfahrer wie Außendienstmitarbeiter, Lieferdienste oder Leute die einfach lange Strecken fahren müssen am Tag ist ein Batterie Auto keine echte Wahl. Da würde nur die Brennstoffzelle in Betracht kommen.

Vor 24 Tage
Dave Stone
Dave Stone

Wird sie müssen. Es sei denn man kommt irgendwann mit einer Batterieladung 600km und kann in unter 10 Minuten wieder voll laden. Davon sind wir aber Lichtjahre entfernt. Und daher ist die E-Mobilität mit Batterie keine Alternative für Viel- und Langstreckenfahrer sowie Transporter, und LKW. Wenn also in den nächsten 20 Jahren keine Verbrenner mehr zugelassen werden sollen dann ist die Brennstoffzelle die einzige echte Alternative.

Vor 24 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

Die Brennstoffzelle wird sich nicht durchsetzen!

Vor 24 Tage
Christian Neuß
Christian Neuß

Hallo Ove, ich bin beim Thema Elektro noch zwiegespalten, weil ein Thema was von vielen Elektro/Tesla Anhängern tot geschwiegen wird ist der Fakt Batterie. Die seltenen Erden z.B. oder eine Batterie an sich, besteht nicht gerade aus Luft und Liebe. Wenn jetzt morgen alle Elektro Fahren, wo sollen die seltenen Stoffe alle her kommen und viel wichtiger ist, wo soll der ganze Mist nach seiner Lebensdauer hin. Machen wir dann neben Atommülldeponien noch Batteriedeponien auf? Ist das die Welt die wir unseren Enkeln hinterlassen wollen, mit all dem giftigen scheiß einfach verbuddelt? Wie gesagt, ich verteufel das Thema auf keinen Fall, ich bin auch für jeder soll das fahren an dem er Spaß hat, aber das sind schon Themen über die man auch reden sollte. Ein Verbrenner Motor ist nur Eisen/Stahl, schmelz ein das Ding und gut ist. Ich bin ja immer noch für die Lösung einen hoch effezienten Diesel 1-2l Verbrauch zu haben und mit dem einen Elektromotor zu betreiben, ohne Batterie. Aber von so einem Ansatz höre ich leider nichts.

Vor 24 Tage
Christian Neuß
Christian Neuß

+T&T Tesla Ove Kröger Hallo Ove, habe mir deinen Beitrag angesehen, danke. Und ich sehe ein, es ist nicht so schlimm wie ich dachte (Gott sei dank!) Habe selbst mal kurz gegoogelt und auch in deinen Aussagen gibt es einen Punkt der Halbwahrheit. Li Batterien sind recycelbar, ABER das Lithium selbst kann NOCH nicht so recycelt werden das es dann wieder in einer Batterie genutzt werden kann. Interessant und aktuell: http://blog.energybrainpool.com/gibt-es-genug-lithium-um-den-bedarf-fuer-batterien-zu-decken/

Vor 24 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

Christian Neuß Moin . Es sind keine. Seltenen Erden in der Batterie. Bitte informieren . Lithium ist genug da und eine Art Salz. http://youtu.be/u6mPtR2XhK8

Vor 24 Tage
Siegfried Datura
Siegfried Datura

Sehr geehrter Ove! Elekromobilität und Wasserstoff sind ja keine Widersprüche. Wasserstoff ist ja auch "Elektromobilität". Da kommt der Strom von einer Brennstoffzelle. Allerdings würde ich vermuten dass Wasserstoff problematischer ist.

Vor 25 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

Sag ich doch

Vor 25 Tage
Norbert Wielage
Norbert Wielage

Ist eigentlich die Grip Folge mit dem Cannonball schon ausgestrahlt worden?

Vor 25 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

Nein Weiß nicht wann die kommt

Vor 25 Tage
Martin_S
Martin_S

Cooles Video. Wünsche euch a schönes Weihnachtsfest :) P.S.: Maingau wird bald deutlich teurer

Vor 25 Tage
Maven
Maven

Da kann ich dir nur zustimmen. Ich habe mir jetzt vor kurzem einen Nissan Leaf 2018 gekauft, ist zwar kein Tesla aber dennoch ist es ein ganz anderes fahren als mit einem Verbrenner. Ich habe zuerst auch einen Tesla getestet und war da schon begeistert und überzeugt das ich mir so was kaufen will. Danach habe ich dann den VW E-Golf, IONIQ und eben den Leaf noch getestet und bin am Leaf hängen geblieben :) Für mich einfach Top! Ich habe einen Arbeitsweg von 60km und da komme ich auch ohne laden min 3x hin und zurück. Darum sehe ich keinerlei Grund wieso ich wieder zurück wechseln müsste :) Das einzige ist, das ich mir sicher bin oder zumindest vorhabe, sobald ich mir dann wieder was neues hohle wird es auch ein Tesla sein!

Vor 25 Tage
CJ
CJ

Hey owe. Maingau hat sein preismodell komplett geändert! Telekom und porsche charging service starten jetzt durch!

Vor 25 Tage
KingHarry107
KingHarry107

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Vor 26 Tage
Airwolf74
Airwolf74

FrohesFest Ove.

Vor 26 Tage
Der KaDeL
Der KaDeL

Jaja... Elektromobilität bewerben und dann mit'nem Kerosinbomber nach Kambodscha fliegen 🤣 Frohes Fest 🙋‍♂️🎄

Vor 26 Tage
Carlo Ritter
Carlo Ritter

Danke, Ove, ich mag Deinen Kanal! Die unaufgeregte, stets kompetente Art, ohne jedes Ökoonkel Gehabe - Top. Als ehemaliger Hobby Motorradrennfahrer und auch Liebhaber von V8 Motoren, zähle ich mich definitiv zu den Petrolheads 😊. Ein Elektrofahrzeug besitze ich noch nicht, aber als Elektro-Ingenieur bin ich schon von Berufs wegen hoch interessiert! Und Dein Kanal könnte für mich durchaus den Anstoss geben, da mal einzusteigen... 👍🏼

Vor 26 Tage
Alexander Reisner
Alexander Reisner

Momentan gibt es wohl nur 5 Wasserstofftankstellen. Die in Fürholzen West ist defekt...

Vor 26 Tage
Eike H
Eike H

Endlich mal kein Terror-E-Autofahrer. Ob sich E Autos durchsetzen oder nicht, ist mir egal. Ich fahre sowieso weitestgehend kein Auto mehr. Ich mag Autos und auch mal Autofahren....aber mir geht der Verkehr auf den Keks. Es sollte mehr Firmen, wie Nextmove geben....dann kann ich mir ein geiles Auto ziehen, wenn ich es brauche. Auf Langstrecke sitze ich lieber im ICE oder Flieger und schlürf entspannt nen Kaffee und lese was.....

Vor 26 Tage
mark5378
mark5378

Und was sagst du zu den Vorwürfen gegen Tesla sie würden die Mitarbeiter ausbeuten? Es ist nicht alles Gold was glänzt...

Vor 26 Tage
M D
M D

T&T Tesla Ove Kröger ich denke, da müssen wir lange für suchen....

Vor 24 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

😂welcher Konzern beutet die Mitarbeiter nicht aus?

Vor 26 Tage
Michael H.
Michael H.

Schöne Weihnachten Ove!

Vor 26 Tage
Martin Michaelis
Martin Michaelis

Der Wirkungsgrad ist nicht das Entscheidende. Die Brennstoffzelle hat den Vorteil dass Sie die Vorzüge des Verbrennungsmotors mit denen des E-Autos in entscheidenden Bereichen kombiniert. Der Energieträger hat eine hohe Energiedichte, die Betankung kann sehr schnell erfolgen. Die Brennstoffzelle hat zudem keine Reichweitendegradation sondern eine Leistungsdegradation.

Vor 26 Tage
Live-Counter.com
Live-Counter.com

Bei dem heutigen technischen Stand müsste das autonome Fahren auf der Autobahn doch schon fast 100% unfallfrei ablaufen?

Vor 26 Tage
Michael Rieken
Michael Rieken

Eine Ladekarte, die zunehmend interessant wird: http://telekom-ladestrom.de

Vor 26 Tage
Electric Jörg
Electric Jörg

Hallo Ove nun mal Butter bei die Fische alles gut und schön!!! ABER was erzähle ich meinen Bekannten und Freunden wo sie laden sollen WENN sie nicht zu Hause laden können! Klar mitn Model S etc. kann ich an öffentlichen Ladestation oder SuC laden und habe ne entsprechende Reichweite aber wenn man sich z.B. nur nen ZOE 22 kWh leisten kann und im Winter nur 90 Kilometer Reichweite hat wo laden die Nutzer??? Suchen nach einer Ladestation die vom Verbrenner zugeparkt ist etc... also ich will sagen es hakt an der Ladeinfrastruktur!!!! Wir brauchen Ladeparks in den Städten!!!! Und und und Grüße

Vor 26 Tage
Freddy Hausmann
Freddy Hausmann

Mal wieder sehr interessantes Video. Guten Rutsch! Danke!

Vor 26 Tage
Bernd Dahlmann
Bernd Dahlmann

Ove, habe unser M3 konfiguriert und die Anzahlung(2118,-€) überwiesen, und warte jetzt weiter.....

Vor 26 Tage
Bernd Dahlmann
Bernd Dahlmann

Ove, ich habe Deinen Kanal schon lange abonniert und Du begleitest mich schon über ein Jahr, Danke dafür und liebe Grüße an Deine Frau Arnie🤝👍

Vor 26 Tage
ElectronicBob
ElectronicBob

20:45 best part...

Vor 26 Tage
ElectronicBob
ElectronicBob

Ich hatte bis vor kurzem einen Dodge Dakota 98...war ein cooles Auto und hat mich nie im Stich gelassen.....seit 24000 Km habe ich einen Ioniq Electric und möchte nie wieder einen Verbrenner fahren......merry Christmas..!!!

Vor 26 Tage
Frank Möller
Frank Möller

Lieber Ove, vielen Dank für all die tollen Videos. Durch dich wurde ich erst so richtig e-begeistert. Mach weiter so! Ein frohes Weihnachtsfest für dich und Arnie! Ich freu mich schon auf die neuen Videos 2019!

Vor 26 Tage
Peter Maerkitz
Peter Maerkitz

Ich halte die Elektromobilität auch für die einzige (jetzige) Alternative..Das große Problem ist eben nur das „Nachtanken“! Lösungen wie „Akkupack raus und neues rein“ wären erstrebenswert! Jedoch müsste man dort Standards für alle Fahrzeuge haben und damit wäre das Thema dann schon wieder vom Tisch. Ich weiß jedoch das das übernächste Auto, ich fahre meine 3Jöhrigen Gebrauchten 5 Jahre, mit Sicherheit ein E-Auto wird.

Vor 27 Tage
elektrodriver
elektrodriver

War das ganze Jahr schön mit Euch. Wünschen euch ein erfolgreiches Jahr 2019.Wichtigste ! Gesund bleiben.

Vor 27 Tage
ebonyyoe
ebonyyoe

Für die Mineralölsteuer gibt es schon Ersatz: Maut für alle / Streckenbezogen. Das ist auch ein Grund warum man in D keine Plakette einführen wollte.

Vor 27 Tage
McGybrush
McGybrush

Gestern mal mit ner Teilweise noch fremden Männertruppe in ner Runde in der Gaststätte gesessen und da erst mal auf welche getroffen die richtig fest gegen Elektroautos sind und definitiv "wissen" das sich das niemals durchsetzen kann. Aber richtig hartnäckige Meinung ohne ich oder die angefangen hatten Argumente auszutauschen. Meisten sind auch Hausbesitzer mit 2 Autos. Auch hochwertige. Nur einen konnte ich seine Abneigung zugestehen, weil er der einzige War der überhaupt schon mal elektrisch gefahren ist. eGolf und irgend ein Motorrad. Aber er hatte nix an der Leistung auszusetzen. Ging immer nur um Umwelt, Rohstoffe, Reichweite, Preis. Aber Wasserstoff... das ist die Lösung. Die Meinung gegen Elektroautos sind über die letzten 20 Jahre über die Medien anerzogen worden was man bei bestimmten Argumenten sofort erkennt. 1) Strom reicht nicht für alle Elektroautos. (25kWh auf 100km) 2) Wasserstoff ist die Lösung. (50kWh auf 100km) Mit diesen 2 Aussagen, wenn sie ein und die selber Person nennt, hebelt sich derjenige in jeder Hinsicht sowas von selbst aus, das man Ihm nachweisen kann das er sich noch nie über den Energiebedarf von beiden Varianten informiert hat. Daher muss seine Meinung von jemanden anderen "anerzogen" worden sein der Ihm diese Unterschiede nie erklärt hat. Ich kann Leuten natürlich ALLE Argumente ins Nirvana Argumentieren. Ausser den Preis und die am Stück zu fahrende Reichweite im Jahre 2018. Beide Argumente werden Ab dem Roadster 2.0 Obsolet. Denn der Roadster kann 2021 weit, und andere können 2021 billig. Beides zusammen wird später aber auch noch kommen. Beste war. Hybrid wäre aber ne Lösung: "Ich was denn nun? Ist Elektrisch nun gut oder nicht? Wenn Elektro scheisse ist dann brauchst auch kein Hybrid. Dann fahr lieber ein reinen Verbrenner. Ist weitaus günstiger." Wenn Elektro nu doch besser ist dann kauf 100% Elektro.

Vor 27 Tage
Lade nach
Lade nach

Hallo! Das Politiker wie Herr Kretschmar und Co. sich von der Industrie haben ein Wasserstoffauto überreichen lassen lässt da tief blicken :D Man man man..... :D

Vor 27 Tage
Christopher Schmidt-Münzberg
Christopher Schmidt-Münzberg

Kann man unterschreiben, was Du sagst. Aber lass doch mal die Anglizismen, nervtötend. Ich bin viel im Ausland unterwegs, ich kenn keine Gesellschaft in Europa, wo dieser Sprachgulasch so angesagt ist. Wir können noch so amerikanisch machen, wir bleiben leider Deutsch (besonders für die Amis). „In meiner Hood rumcruise?“ Abtörner.

Vor 27 Tage
Christopher Schmidt-Münzberg
Christopher Schmidt-Münzberg

Ne mein Lieber, ich spreche auch fast ausschließlich Englisch. That´s not the reason, it´s just fashionable for dear Ove. Admit it ;) Aber ist eigentlich auch egal, weil es auf Deine Aussagen ankommt und die sind glatt richtig. Außerdem mag ich Deinen norddeutschen Akzent. Dobbellada kommt geiler als Dualcharger ;)

Vor 27 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

...wenn man die Hälfte des Tages englisch spricht,liest oder schreibt, dann kann das schon mal passieren.

Vor 27 Tage
P0w3rp1ay
P0w3rp1ay

Ich sehe das mit Tesla genauso. Bin gespannt was dann das Modell 3 gebraucht kosten wird.

Vor 27 Tage
Richard Steffen
Richard Steffen

Tolles Video! Genießt die Auszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr ;) Liebe Grüße

Vor 27 Tage
monster watt
monster watt

Das ist das absolute Totschlagargument für Alltagsverbrennerfreunde: Strom gibt es überall! Zeigt mir doch Mal eure Tankstelle Zuhause oder bei der Arbeit... Wir nutzen eine Infrastruktur die schon da ist. Nur mehr Anschlüsse müssen es noch werden. Und Thema Strompreiserhöhung und Solaranlage, welche Energiequelle kann ich denn Zuhause erzeugen? Diesel? Wasserstoff? Nur Strom. Wer das nicht verstehen will der soll weiter Verbrenner fahren. @Ove: Schönen Urlaub und gute Besserung.

Vor 27 Tage
P B
P B

Moin Ove habe eben dein Empfehlungslink an TESLA geschickt 👍😀

Vor 27 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

Wow. Danke dir

Vor 27 Tage
Kai MCool
Kai MCool

Ove, sehr informatives überzeugendes Video. Sehe ich genauso. Weiter so..🆒✌

Vor 27 Tage
Marco Böttcher
Marco Böttcher

Da war ich vor vier Jahren im Urlaub (Teneriffa). Da ist sogar die die Polizei schon mit einem E-Roller gefahren. Jetzt wird es Zeit, dass wir uns mal vom Kopf umstellen, Benzin-nein Strom-JA. Für mich ist ein Auto mit E - Motor eine Kapitalanlage. Wie meine PV Anlage auf dem Dach. Denn ich tanke Strom, momentan nur für mein E-Bike. Das wird sich noch ändern:-) (Mehr E-Autos = mehr Benzin = Benzin wird Billiger? da die Nachfrage sinkt) LG Beide Daumen hoch ;-))

Vor 27 Tage
reymund lenkeit
reymund lenkeit

Lieber Ove, wie Du so sagst es gibt auch andere E-Autos wie Tesla und da kommt das Problem Laden ins Spiel. Wenn ich dann sehen Ladesäulen klappen nicht, ich muss ein halbes Duzends Ladekarten haben , es würde mich total verunsichern komm ich weiter oder nicht, ist diese Misere gewollt?. Was mir in letzter Zeit aufgefallen ist, je mehr in letzter Zeit von E-Autos die Rede ist, desto billiger wird der Diesel ! ein Schelm der Schlimmes dabei denkt. Nach dem Motto " Ihr wollt E-Autos, schaut mal wie billig jetzt der Diesel ist"

Vor 27 Tage
TUBE DOCumentary
TUBE DOCumentary

Ich glaube nicht, dass die deutschen Hersteller den Anschluss an die Elektromobilität verloren haben! Ich denke, die werden die nächsten Jahre einiges Raushauen. Z.B bringt BMW i 2019 deren Antriebsstrang der 5. Generation raus und so kann im E-Motor (nicht Batterie!) komplett auf seltene Erden verzichtet werden! Ich bin jedenfalls gespannt, was in Zukunft alles kommen wird und wie es den deutschen ergehen wird.

Vor 27 Tage
Andre Gerritzen
Andre Gerritzen

Hallo Ove Beim Wasserstoff und der Brennstoffzelle begehen viele einen schweren Denkfehler, sowohl die Befürworter als auch die Gegner! In der Schule hat man im Physik oder Chemieunterricht gelernt, das Wasserstoff durch Elektrolyse herstellt wird. Stimmt auch. Das geht und in der Schule ein schönes Experiment. Im industriellen Maßstab wird Wasserstoff allerdings ganz anders herstellt. Das ist Elektrolyse nicht effektiv genug. Durch eine direkte chemische Reaktion von Wasser mit Kohlenstoff, was dann in der Regel Fossile Brennstoff heißt, wird Wasserstoff erzeugt. Aus Wasser + Kohlenstoff wird durch partielle Oxidation Wasserstoff gebildet. Aber leider entsteht dabei auch wieder ordentlich CO2 und leider weiß ich jetzt nichts mehr über den Wirkungsgrad der Reaktion. Ich denke mir aber dann ist es am Ende für den CO2 Ausstoß besser weiterhin die fossilen Brennstoffe direkt im Motor zu verbrennen. als dann noch den Umweg über den Wasserstoff zu gehen. Sowas bekommt man beim Studium der Anlagen- & Verfahrenstechnik mit Schwerpunkt chemische Prozesstechnik am Rande an auch mit. ;-)

Vor 27 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

Danke

Vor 27 Tage
Michael Grafelmann
Michael Grafelmann

Lieber Ove, Ein sehr gut gemachtes Video. Sehr informativ und jedes Thema angesprochen. Es fehlt in der Bevölkerung an Aufklärung. Wenn ich ein Wort von Tesla erzähle höre ich immer nur aber, aber, aber... Das kann ich schon nicht mehr hören. Auch jetzt zu Zeiten des Diesel Skandal wo so viel gelogen wurde und das Lügen und betrügen immer noch weiter geht, halten noch große Teile der "geschädigten " die Fahne hoch und halten daran fest. Nur aus reiner Unwissenheit.....

Vor 27 Tage
Heiko Mingers
Heiko Mingers

http://youtu.be/8_TIbAFPQNs

Vor 27 Tage
Mrry 25
Mrry 25

Hallo Ove ich glaube auch an die Elektromobilität. Das Wasserstoff für Autos kommt kann ich mir nicht mehr vorstellen. Schon vor 25 Jahren habe ich von Wasserstoffautos gelesen und im Fernsehen gesehen und dachte ja wenn ich 18 bin kaufe ich mir ein Wasserstoff Auto. Was war aber? Man hörte so alle 5 Jahre ein neuer Prototyp sei auf der Straße und in denn 2000 Jahren war lange nichts mehr zu hören. Die Technik ist auch zu ineffizient und hat einen langen Rattenschwanz hinter sich. Das Wasserstoff für LKWs und Busse und Traktoren kommt wär zwar vorstellbar doch meiner Meinung nur eine Übergangslösung. Die Batterien Technologie entwickelt sich ja zurzeit rasend schnell und in nicht mal 10 Jahren werden wie ich glaube Batterien so schnell zu laden sein und soviel Kapazität zur Verfügung haben das man nicht mal mehr zum Pinkeln an der Raststätte, wenn man denn überhaupt laden muss.

Vor 27 Tage
Frank Rolle
Frank Rolle

Danke für das informative Video. Viel Spaß im Urlaub und guten Rutsch ins neue Jahr.

Vor 27 Tage
clicheemo
clicheemo

Das schwedische Umweltforschungsinstitut IVL hat jüngst in einer Studie bekannt gegeben, daß E-Autos genauso umweltschädlich sind. Denn bei der Herstellung eines E-Akku-Motors für einen Tesla S werden 17 Tonnen Co2 anfallen - so viel, wie ein normaler Verbrennungsmotor nach 200.000 km verbraucht. Schlechter wird die Bilanz des E-Autos, wenn man es auflädt, weil für die Stromerzeugung Kohle- und Gaskraftwerke herhalten müssen. Denn die heimische Wirtschaft benötigt noch viele Jahrzehnte um voll auf erneuerbare Energien umzustellen. Worin liegt nun der Vorteil, wenn es der Umweltaspekt nicht sein kann?

Vor 27 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

Diese Studie ist 2 Jahre alt und längst überholt und von den Machern revidiert

Vor 27 Tage
Daniel Krüger
Daniel Krüger

Tolles Video, danke dafür. Wünsch Euch einen entspannten Urlaub, ich muss noch bis März warten, dann gehts auch in die Sonne 🌞🌞🌞

Vor 27 Tage
Nazmi Akman
Nazmi Akman

Ey Ove 😊 Ein sehr gutes & informatives Video von Dir. Mach weiter so. Wann bist du wieder mal in Bremen ? Ich bin noch nie Tesla gefahren 😇 Ein Traum 🙌🏻

Vor 27 Tage
Antonios Fpv Racer Chanel
Antonios Fpv Racer Chanel

Deine Argumente sind soweit auch ganz gut, leider kann man halt wirklich nur für einen gewissen teil der Bevölkerung dahingehend sprechen. Die wenigsten sind Eigentümer um Solar nutzen zu können. Der andere Teil wird auf Vermieter hoffen müssen die genug Solar für den Mieter zur Verfügung stellen. Andere in der Stadt die froh sind, einen Parkplatz zu bekommen... nehmen wir an wie in Berlin, was nun Millionen Menschen betrifft, werden da keine Chance haben zum kostenlosen laden. Auch nicht wenn es nur ein Dach gibt aber zb. 6 Parteien mit je 2 Autos. Dafür reicht Die Energie eben nicht aus. Der Preis des Stroms regelt sich nach Angebot und Nachfrage. Dabei ist klar zu sagen, das die Menschen auch ohne Autos, somit deutlich mehr für Strom in ihren Haushalt zahlen müssen. Oder jeder bekommt mit seiner Wohnung einen weiteren Zähler der nur für das Laden des Autos zählt, was wieder unmöglich ist, da wie schon erwähnt, in Großstädten jeder froh ist, wenn er überhaupt einen Parkplatz in seiner nähe findet. Auch Wasserstoff ist gut erklärt. Jedoch muss man fairerweise sagen, das der Staat eben versäumt, in Wasserstoff genug forschen zu lassen. Auch die Autohersteller machen es sich ja einfach und forschen in der Technologie die eben bekannt ist. Der Diesel wurde auch erst später weiter erforscht und galt zuerst als nicht durchsetzungsfähig. Es geht halt um die Ökostromlobby mit ihren Monopol zu stärken, darum der Politische Wille... Elektroautos! Was ich ebenfalls als mega Contra sehen muss ist, das wie du schon sagst, der Strom immer teurer wird. Wenn also mehr und mehr Menschen E-Autos fahren, und wir nebenbei Kraftwerke wie es momentan der Fall ist, schließen, sind wir gezwungen wieder dreckigen Strom aus dem Ausland zu kaufen.... denn die dürfen ja das mehr an CO2 produzieren, wie das was Deutschland dann gespart hat. Zu der Bombe unter dem Sitz bei Wasserstoff, muss man eben auch sagen, das die Akkus extrem gefährlich sind. Ein defekt in einer Zelle und es gibt ein Inferno. Dazu gab es in den USA einen Vorfall, wo ein Mann mit geringer Geschwindigkeit 50-60kmh, gegen einen Baum gefahren ist, aber der Aufprall so ungünstig war, das der Akku einen Schaden genommen hat und der Mann verbrannte. Ein herkömmliches Auto hätte wohl nur ein Blechschaden gehabt, laut den Medien. Zum Thema tanken.... Man hat BISHER keine Probleme zu laden. Aber jeder weiß das es die Masse an Autos macht. Sollten wie momentan 68Mio Autos angemeldet sein und alle E-Autos fahren, wie es der Staat gerne wünscht, so wird es zu extremen Engpässen kommen. Grund ist, da die Reichweiten schon mal deutlich geringer und somit mehr getankt werden muss, im Vergleich eines Diesel oder Benziners. Die Ladezeit ist eben enorm länger und wenn ich dann in einer Schlange stehe wo eben 20 Autos am laden sind und drei Autos hinter dem stehen und warten der lädt, muss ich auch mit erheblichen Stau und Wartezeiten rechnen. Jetzt merkt man das nicht, da eben sehr wenige ein solches Auto fahren und man sich freut ein anderes E-Auto am laden zu sehen... Es ist halt noch selten und so kommt man sich nicht in die Quere. Zahlungsmethoden: Die Zahlungsmethoden finde ich eben auch schlecht. Wenn jeder sein eigenes Ding macht, wird es sehr viele Karten geben. Und wenn ich meine Karte verloren habe, stehe ich auch da wenn ich tanken muss und mich das Navi an einem Ort hinschickt wo eben kein Mensch kassiert was ja leider auch die Zukunft ist, also Tanksäulen ohne Personal. Und wenn ich dann Weltweit unterwegs bin, und ich kein GPS Empfang habe, stehe ich auch ziemlich doof da, weil ich nicht so weit komme um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen an einer Tanke vorbei zu kommen. Was das Umweltfreundliche angeht muss ich sagen, gibts auch erhebliche Probleme. Die Herstellung der Akkus selber kostet auch sehr viel Energie, aber besonders die Rohstoffe sind das Problem. Kobald oder Lithium sind seltene Rohstoffe. Danach wird laut Aussagen der wenigen Hersteller von Akkus, der Akku in späterer Zeit immer teurer da die Rohstoffe immer seltener werden und eben der Abbau teuer ist. Ich habe mir auch einen Bericht angeschaut, wo gezeigt wird, wie die Länder leiden, also die Natur und das verbundene Leben, wo diese Gebiete schlicht weg unbewohnbar für Mensch und Tier werden. Auch das Recycling ist nicht einfach so gemacht und kostet wieder für einen Akku Energie, womit man aber eben versucht, den Engpass an Rohstoffen zu mindern. Was aber für mich der ausschlaggebende Grund ist, wir haben in Deutschland 68Mio Autos angemeldet. Weitere viele viele Millionen Autos in Autohäuser, Gebrauchte Privat oder defekt. Dazu kommen dann neue Modelle der Hersteller Jahr für Jahr.... Ich will gar nicht wissen wie viele es EU weit sind oder gar Weltweit. Hier bekommt dann Rohstoffknappheit eine neue Definition. Das wird der größte Punkt sein was die Zukunft des Elektroautos nicht zulassen wird. Ich würde es eher in die Sparte der Luxus und Exoten schieben. Es wäre in meinen Augen wohl deutlich lukrativer für die gesamte Wirtschaft, den Verbrenner weiter fahren zu lassen. Aber ganz wichtig ist, den Treibstoff zu entwickeln. Es wird ja wohl möglich sein, einen Synthetischen Kraftstoff zu entwickeln, der ebenso verbrennt und somit einen Otto- Dieselmotor antreiben kann. Wenn es das nicht schon gibt wie es in vielen Quellen heißt.

Vor 27 Tage
Mehr Perma als Kultur
Mehr Perma als Kultur

Super erklärt, tolles Fazit. Genau so wie ich es mir vor 10 Jahren gedacht habe ist es nun bzw. Wird es werden mit der E-Mobilität, es dauert für mein gefühl nur zu lange weil die meisten Hersteller immer noch lieber ihre Verbrenner verkaufen.

Vor 27 Tage
Simpson
Simpson

Hallo Ove, wo hast du denn die Zahl 6 bei den H2-Tankstellen her??? http://h2.live/

Vor 27 Tage
T&T Tesla Ove Kröger
T&T Tesla Ove Kröger

War vor 1 Jahr so da hatte ich mal über Wasserstoff recherchiert. Ist nun doch mehr geworden. Toll

Vor 27 Tage
CaroMan
CaroMan

Beinahe vergessen, den Daumen nach oben ... und stell dir vor, ich hatte sogar den Bildschirm richtig rum. Frohes Fest !!!

Vor 27 Tage
Antonios Fpv Racer Chanel
Antonios Fpv Racer Chanel

Also Beleidigungen müssen ehrlich nicht sein... Dennoch bin ich auch nicht der Meinung, das es sich durchsetzen wird. Das Problem warum alle so wütend sind und hier wohl böse kommentieren, wird sein, das der Staat die Menschen enteignet und mehr und mehr in finanzielle Engpässe drängt. Da kannst du ja nichts für! Die Tatsache ist halt, das es reinste Propaganda mit Weltungergangsszenarien usw seitens der Politik ist und erzwungen sowie mit Theorien die Zustimmung erschlichen wird, wobei schon 2011, also wo das Elektroauto kaum der Rede wert war, bewiesen wurde, das CO2 und der Feinstaub eben nicht wirklich den natürlichen Klimawechsel putscht oder eben gefährlich ist... Das ist extrem oft von Freien Professoren bewiesen worden. Um so ärgerlicher ist es, wenn man gezwungen wird, sein Auto zu verkaufen um sich ein Elektroauto kaufen zu können / müssen was selten für die absolute Masse ohne Zwangsverschuldung klappen wird. Der Tesla ist natürlich ein echt edles Auto und wird seine Fans wie du schon sagst, weil es eben so ein tolles Auto ist, finden. Da du keine Propaganda des Staates verfolgst, sondern über Tesla berichtest, finde ich das sehr in Ordnung! Auch auf Probleme weißt du ständig hin was SUPER fair ist! Ich würde mir nur eins wünschen, das du evtl. auch Autos präsentierst, die eben keine 40000€ gebraucht kosten. Eher was für den kleineren und möglichen Geldbeutel. Du hast mittlerweile so viel Erfahrung das man sich echt nur bedanken kann, das du diese mit allen teilst. Von mir bekommst du so oder so ein Daumen nach oben, da du sehr authentisch wirkst und wohl auch bist! Ich freue mich auch sehr gerne für andere und so wünsche ich dir noch viele viele neue Modelle und viel Spaß aber auch Probleme mit den Autos! Nicht um dich zu ärgern :D sondern das du den Leuten helfen kannst, worauf man immer zu achten hat und somit deinen Abonnierern zeigen kannst, was wichtig ist wenn man sich ein Elektroauto kaufen sollte. MfG: A.G

Vor 27 Tage
TechTom
TechTom

nicht vergessen - das 1kg Wasserstoff für 55kwh ist dann erst produziert. es ist dann noch nicht verdichtet, mehrfach umgefüllt und transportiert worden

Vor 27 Tage
Andreas Broers
Andreas Broers

Frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr Ove

Vor 27 Tage

Nächstes Video

Super Pack – 5000 Livros Para Kindle – 2018 | Macro Economics - 420 Words | Impeller geschikt voor Yamaha OEM P/N 6F5-44352-00