WAS PASSIERT MIT DER DTM? | Daniel Abt


  • Am Vor 8 Monate

    Daniel AbtDaniel Abt

    Dauer: 17:37

    Der Auftakt der DTM Saison 2018 am Hockenheimring. Es wurde viel über die DTM geredet. Was denkt ihr wie es mit der DTM weiter geht?
    Kanal abonnieren & Glocke aktivieren!
    ★ bit.ly/DA_DE-film ★
    __

    Meine DA Cap bestellen:
    • goo.gl/tOVCjv
    #AllTheWayABT Armband // Hoodie:
    • goo.gl/1HbZtY // goo.gl/nMpvfC
    Werde Teil unserer #AllTheWayABT Facebook Gruppe:
    • goo.gl/yLtkWy
    __

    • Instagram | goo.gl/Ej8Tvh
    • Facebook | goo.gl/cR08VA
    • Snapchat | daniel_abt1
    • Twitter | goo.gl/6VNBRG
    • Businessanfragen: | danielabt1896@gmail.com
    Schnitt:
    • Viktor: oxyeh2o.com/us/viktorstarknet & instagram.com/thisisstark
    Equipment:
    * Kamera | goo.gl/p9rPRW
    * Actioncam | goo.gl/LKw9wq
    * 1. Objektiv | goo.gl/mganky
    * 2. Objektiv | goo.gl/Q5CdqS
    * 3. Objektiv | goo.gl/Jz1B3k
    * Ton | goo.gl/mjvhv2
    * Speicherkarte: goo.gl/KRvWk3

    Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links, die zum Partnerprogramm von Amazon gehören. Solltet ihr etwas über diese Links kaufen, bekomme ich eine Vermittlungsprovision, natürlich ohne dass ihr dafür mehr bezahlen müsst
    __

    Abt Sportsline DE-film Kanal
    ► bit.ly/Abt_DE-film
    Ich bin Daniel Abt - professioneller Rennfahrer in der Formel E und die jüngste Generation der Abt Familie. Hier auf meinem Kanal möchte ich dich an meinem Leben teilhaben lassen. Ich fahre schnelle Autos um dir die Faszination und Leidenschaft Auto näher zu bringen. Egal ob ABT Audi RS6-R, R8 ,TT, Bentley, Volkswagen, Porsche Ferrari... hier siehst du PS Monster die dich in den Sitz drücken. Außerdem bekommst du nie da gewesene Einblicke in den Motorsport. Formel E, DTM, ADAC GT Masters, VLN. Ich nehme dich bei meinen Vlogs mit hinter die Kulissen und zu all meinen Rennen & Events weltweit. Auch Lifestyle Themen abseits der Rennstrecke erwarten dich. Benzin im Blut & immer unter Strom. Lass uns gemeinsam Vollgas geben!
    #AllTheWayABT

    DTM  DTM 2018  audi  mercedes  bmw  rennen  2018  hockenheim  DTM Hockenheim  DTM Hockenheim 2018  DTM Rennen  Timo Glock  Timo Glock DTM  Audi Sport  Audi RS5  Daniel Abt  Abt Daniel  Abt Sportsline  ABT DTM  hockenheimring  hockenheimring 2018  abt  allthewayabt  team allthewayabt  glock  

Lucas Held
Lucas Held

Ich war dieses Jahr wieder auf dem Norisring aber da war ja nichts zu bieten

Vor 6 Monate
Rezzox
Rezzox

Daniel bist du bei der DTM in Spielberg ?

Vor 7 Monate
Johannes Christ
Johannes Christ

Bis letzte Saison hab ich sogar den tt Cup noch verfolgt... Schade einfach... Wie sieht es denn aus mit dem aktuellen Stand mit der Fusion von der DTM mit der super GT 500?

Vor 7 Monate
Mikerty
Mikerty

der Rennsport weckt bei den leuten, zumindest bei den jungen, auch deshalb immer weniger interesse weil sich mittlerweile fast jeder ein auto mit richtig viel ps leisten bzw. finanzieren kann.

Vor 7 Monate
freddy_bla
freddy_bla

Ich glaube das Problem ist gar nicht das Motorsport kaum jemanden begeistert, sondern das Motorsport so unheimlich teuer ist. Daher kommt denke ich auch der fahrermangel (wenn man das so sagen kann). Man kann nicht einfach so damit anfangen, weil die Kosten unheimlich groß sind

Vor 7 Monate
Tim Küper
Tim Küper

Es sollte noch ein krassen Hersteller kommen den werden denke ich mal mehr leite kommen

Vor 7 Monate
Harald Fotoharry
Harald Fotoharry

Lässt mehr Enthusiastische Presse zu, dann wird es wieder ….. VG an HJ

Vor 8 Monate
Stars-And-Cars. de
Stars-And-Cars. de

Die DTM muss am leben bleiben! Das "M" in DTM steht einfach für Mercedes, und das sage ich nicht nur als Mercedes Fan. Ich finde auch das Mercedes die falsche Entscheidung getroffen hat, zwar mit dem Hintergedanken an die zukünftige Technologie. Wenn wir mal ehrlich sind wollen wir doch alle genau so etwas wie DTM und GT3. "Relativ seriennahe" Autos mit denen sich der Fan identifizieren kann, krasser Sound, spannende Rennen auch mit Feindkontakt und vor allem Fannähe. Ich persönlich brauche so etwas wie F1 und FE nicht - weg damit! - zu langweilig, keine Fannähe, nur VIP hier & VIP da und zu teuer, speziell F1. Die FE wird jetzt in den nächsten Jahren auch total an Herstellern überlaufen sein, welche eine Materialschlacht vom allerfeinsten veranstalten werden. Es wird Geld bis zum abwinken investiert mit der Begründung - alles für die Serienprodukte - und am Ende zahlt es der Kunde eh obendrauf. Am Ende werden sie auch die Wiese FE wieder verlassen, weil sie dann abgemäht ist - zu teuer, zu langweilig etc. Auf den Fan und Kunden wird heute keine Rücksicht mehr genommen, ganz zu schweigen von Traditionen. Ich glaube ja, dass es unter den Herrn Aufrecht und Haug einen Ausstieg aus der DTM seitens AMG nicht gegeben hätte. #DankeTOToWolff der Mann der der DTM (wahrscheinlich) den Gnadenstoß gegeben hat.

Vor 8 Monate
Jp K
Jp K

Bin jetzt schon 24 Jahre bei der DTM und immer wieder zum ersten Rennen und letzten ich finde die DTM einfach mega ich finde es nur schade das sie so die neben rennen nimmer haben sind viele gegangen von den neben rennen es waren mehr Stände da wo man sich Sachen kaufen konnte es gab mehr Stände von den teams War beim Auftakt in hockenheim wieder dabei und habe von der Brücke geschaut Richtung Hockenheimring und es hat schon draußen angefangen das fast nix mehr da steht und dann bin ich in die boxengasse und da War auch fast nix mehr da entweder liegt es daran das Mercedes gesagt hat sie hören auf das viele gesagt haben sie gehen weg das dann viele neben rennen und die wo ja sonst so immer dabei waren die ganzen anderen renn teams gesagt haben wir gehen nimmer mit hoffe die dtm wird es weiter geben und hoffe Mercedes überlegt es sich noch ganz gut ob sie aufhören mann hat es ja am rennen gesehen sonntags

Vor 8 Monate
Vincent Metz
Vincent Metz

Ich denke die WEC zeigt momentan auf sehr anschauliche Art und Weise wie man auch ohne viele verschiedene Hersteller (bezogen auf die LMP1, für die sich ja schlichtweg die meisten WEC-Fans interessieren) weiterhin Zuschauer ansprechen kann: Beim 6 Stunden Rennen in Spa war die Hölle los! Und das obwohl nur der Porsche Carrera Cup Benelux im Rahmenprogramm war 1. weil viele gute Privatteams dazugekommen sind und so den Abgang von Porsche ganz gut kompensiert haben 2. weil Alonso da war 3. weil die Tickets nicht zu teuer sind Mehr Privatteams (wie es ja früher schonmal gewesen ist) würden der DTM mit Sicherheit gut tun. Außerdem bräuchte es vielleicht (gerade jetzt wo Eki gegangen ist) einen neuen, beliebten und berühmten Fahrer der diese Lücke füllen kann, obwohl es natürlich nicht leicht wäre z.B. jemanden mit Alonso Bekanntheitsgrad in absehbarer Zeit in die DTM zu holen. Soll jetzt nicht heißen, dass die aktuellen Fahrer schlecht sind, sondern viel eher, dass man um neue Fans zu gewinnen manchmal einfach neue (bekannte) Gesichter braucht. Die neuen Regeln (zum Beispiel die Erlaubnis für einen Gaststarter pro Wochenende, die neue Aero etc.) sind schonmal aus sportlicher Sicht ein erster Schritt in die richtige Richtung, wobei es ja rein am Unterhaltungswert und dem Wettkampfniveau in der DTM wohl nicht scheitern sollte. Das viel größere Problem ist, dass die Tickets einfach zu teuer sind! Bei der WEC kostet eine Tageskarte weniger als die Hälfte vom dem was eine DTM-Tageskarte kostet. Die DTM bietet mit Sicherheit tollen Rennsport aber der ist NICHT doppelt so viel wert wie beispielsweise der in der WEC. Also mit welcher Berechtigung sind die Eintrittspreise (immer noch) so hoch?!? Natürlich ist das nur eine von vielen Meinungen, aber vielleicht sollte die DTM sich in Zukunft wirklich mal an der WEC orientieren

Vor 8 Monate
schubioncars
schubioncars

Man muss einfach mit diesem Fake-shit aufhören.... Audi baut keine Hecktriebler, warum ist das DTM Auto einer? Man müsste den Teams mehr freiraum in der Entwicklung lassen... so wie früher, als man mit Allrad gegen Heckantrieb gefahren ist. Zudem braucht man attraktivere strecken, keine mickey mouse- oder stadtkurse (bis jetzt nicht in der DTM) bis zum abwinken, sondern mehr Strecken wie Spielberg oder Nurburgring... Strecken, die draußen sind (außerhalb der städte), mit kuppen, hängenden kurven und kies- oder rasenflächen... das macht es spannend... man muss einfach dafür sorgen, dass der Sport an sich wieder stattfindet und spannend ist, man darf nicht versuchen das ganze als show zu verkaufen und künstlich spannung zu erzeugen. Sollen die Hersteller mit der technik an den start gehen, von der sie überzeugt sind... sei es elektro oder benzin, front-,heck- oder allradantrieb oder auch verschiedene reifenhersteller.... und den zuschauer auch einfach näher ran lassen, ich war noch nicht bei der DTM, aber häufig kommt man ja nirgendswo mehr hin... macht viewing areas in den boxen, fahrerlager zugang für den normalen besucher und und und.... Motorsport muss einfach wieder reinrassiger und dreckiger werden, das ist auch das was das 24h rennen so erfolgreich macht... schaut euch DTM Rennen aus den 90ern an und vergleicht sie mit den heutigen, dann wisst ihr was schief läuft...

Vor 8 Monate
Arian
Arian

Konnte mich damals für die Formel 1 begeistern weil mein Vater bei BMW Sauber gearbeitet hat und dadurch Kontakt zu Nick Heidfeld hatte (bin deswegen ein großer fan von ihm). Als ich vier war habe ich immer Formel 1 geguckt und immer die Hoffnung gehabt meinen Vater zu sehen, weil er eben selten zuhause war. Und das Highlight war dann als ich eine signierte Kappe von Nick Heidfeld und Kubica mit Grüßen aus Singapur geschickt bekommen habe. Krass wie schnell die Zeit einfach vergeht. Meine Begeisterung für die Formel E stieg durch dich dann enorm :)

Vor 8 Monate
Sio_x
Sio_x

Pah, die DTM. Wollte ich mir ständig anschauen. Und dann folgendes: "Alle Fahrer eines Herstellers lassen einen Fahrer nach vorn". Ach du Alarm: "Hier herrscht eine teamübergreifende Herstellerorder". Da kann ich auf die DTM gerne verzichten. Wenn Teams von den Herstellern dominiert werden, dann sollte man "By By" sagen. Damit war die DTM für mich gestorben. So argogant kann man nicht sein, dass man meint der Zuschauer bemerkt diese Manipulation nicht.

Vor 8 Monate
Marcus Wetter
Marcus Wetter

Alles schön und gut aber meiner Meinung nach liegen die Probleme wo anders. Die Basis im Motorsport fehlt und damit meine ich nicht die unfinanzierbaren DKM rennen sondern Kartsport im Club Bereich. Dies würde helfen um die Leute wieder zum Motorsport zu bringen. Finanzierbarer Motorsport für jedermann. Erst mal die Basis neu aufbauen und dann kommen die Leute auch wieder an die Strecke. Was ähnliches habe ich bei Nico Rosberg schon mal unter nen Video gepostet. Tut euch alle zusammen und baut gemeinsam den Motorsport auf damit er wieder zu alter Größe kommt.

Vor 8 Monate
GokaLP
GokaLP

Hoffentlich machen die die DTM Platt es hat einfach nichts mehr mit Deutsche Tourenwagen zu tun NIEMAND kann sich mit diesen KFZ identifizieren,mir fehlen die kaufbaren Autos wie in den 90ern

Vor 8 Monate
Giuseppe Ventile
Giuseppe Ventile

Naja die DTM Boliden von heute haben wenig mit den Serienmodellen zutun. In den 90er waren das noch der Fall. Alfa mit dem 155 oder 156 oder Peugeot mit dem 405. Sehr schöne Autos waren das. Mein Vorschlag. Ein bisschen Serien näher. Würde die Kosten senken und Evtl. Hersteller locken. Die neue Giulia würde ich gern in der DTM sehen.

Vor 8 Monate
Anrak Spumante
Anrak Spumante

Ich sehs beim Freundeskreis unserer Tochter, das Auto allgemein hat keinen solchen Stellenwert mehr bei den Jungen, zumindest bei uns in der Großstadt. Ist eher was man mit dem Handy mal ruft um von A nach B zu kommen. So eine heilige Kuh wie das früher mal war ist es nicht mehr. Das merkt man dann natürlich irgendwann auch bei den Veranstaltungen.

Vor 8 Monate
max pieps
max pieps

campe seit jahren immer zum ersten und letzten dtm rennen am hockenheimring und nicht einmal hätte man vor zwei uhr auch nur ein auge zukriegen können! wollte ich auch nie, party ging ja bis um sieben! dieses jahr lag ich freitagabend um 11:00 abends im schlafsack. samstag haben wir aus frust bis um 5:00 uhr morgens gesoffen. was aber schön war, war der "zweikampf" zwischen Jamie und Eki. da hatten die beiden nochmal spaß zusammen :) mir wird nicht nur die dtm fehlen, sondern der hockenheimring selbst. egal welche rennserie fährt, der ring machts interessant. (außer bei den r8, aber die fahrer konnten auch nix. gute entscheidung den tt cup nicht mit solchen luschen zu beschmuddeln!) ohne dtm und ohne die absicht 170€ für nen stehplatz beim f1 rennen zu blechen, wars das wohl vorerst mit den jährlichen ausflügen zum ring...

Vor 8 Monate
Baloo 22
Baloo 22

Die DTM muß erhalten bleiben. Das ist noch echter Motorsport. F1 ist langweilig dagegen. War schon schade, daß Opel ausgestiegen war und nur noch 3 Hersteller an der DTM teilnehmen.

Vor 8 Monate
Michelle K
Michelle K

Mein Traum irgendwann in der dtm mitfahren zu dürfen 🙏🏼

Vor 8 Monate
Bronwin Carr
Bronwin Carr

HI, YOUR VIDEOS ARE AWESOME, BUT IF YOU COULD INCLUDE ENGLISH SUBTITLES PLEASE.

Vor 8 Monate
frontschieber87
frontschieber87

Wäre schade wenn die DTM verschwindet , aber sie wären auch selbst dran schuld, denn dann hätte die DTM nichts gelernt. Wie ganz früher erst Original Karossen dann immer schneller immer teurer bis es aus der Bahn läuft . Ab dieser Saison fahren die Autos endlich mit weniger Flügel sprich weniger downforce. Nächster Schritt wäre dann vielleicht mal wieder Original Karossen zu nehmen statt Prototypen zu bauen. Da kann man ja immer noch v8 reinbauen oder v6 Turbo Maschinen. Damit gehen die Kosten automatisch runter wenn man weg geht von Prototypenbau. Denn die TCR Klasse macht es vor, da kostet ein Auto 100.000 bis 130.000 Euro , wesentlich billiger als ein DTM Auto. Und bei der TCR sind sehr viele Fahrzeuge/Marken am Start. Da ist immer Action , das zeigt ja die neue WTCR oder auch die Nationalen Meisterschaften die zb im rahmen der ADAC GT Masters fahren. Einfach weniger downforce mehr Federweg weniger Prototyp. Damit die Autos über curbs fliegen können und nicht sofort jedes kaputte Teil in die Tausende Euro geht. Und mit wenig downforce braucht man auch keine Klappflügel da ist automatisch mehr Aktion auf der Strecke (weniger dirty air) und dann kommen auch mehr Leute an die Strecke. Schaut euch die WTCR,TCR ; Porsche Cup oder auch die Australische V8 an.

Vor 8 Monate
///M-Invasion
///M-Invasion

Die Sache in Deutschland ist doch gerade die, dass du dich auch im Bekannten- und Freundeskreis schon fast erklären musst , wenn du ein "dickes Auto" fährst oder rechtfertigen musst, wenn du zu Rennen gehst. In den Medien wird schnelles Auto fahren immer als "Rasen" beurteilt und die Polizei jagt die Tuner.

Vor 8 Monate
Bastian Mann
Bastian Mann

Das Grundproblem der DTM ist ihr eigenes technisches Reglement. Die Autos kann man nur in der DTM verwenden, gleichzeitig sind die Kosten extrem hoch. TCR Tourenwagen bspw. kosten viel weniger und werden in etlichen Rennserien eingesetzt. Der Mehrwert für die Hersteller ist also größer. Die BTCC und V8 Supercars haben zwar auch ihr eigenes Reglement, aber das ist um einiges kostengünstiger. Da die DTM eigentlich eine Prototypen Serie ist fehlen auch Tourenwagenlegenden wie Tarquini, Muller, Thompson, Lopez u.a.

Vor 8 Monate
Tom Ruhnau
Tom Ruhnau

Es ist das selbe Thema wie mit lemans und der lmp1. Porsche und Audi weg... Alle haben gesagt jetzt geht's zuende.. im Endeffekt geht es immer aber irgendwie weiter. Jedenfalls glaube ich daran.

Vor 8 Monate
Mango Jerry
Mango Jerry

Great video! The Intro has an amazing song. What´s that for a song? I love it!

Vor 8 Monate
Fernando Alonso
Fernando Alonso

Warum wurde der Titel des Videos geändert?

Vor 8 Monate
Jürgen Steinle
Jürgen Steinle

Für mich ist die DTM leider schon lang tot. Ich habe damals die Serie verfolgt wo es noch richtige Autos waren, mit 2 Liter Hubraum. Da war noch Marken vielfalt (Volvo 850, M3, Audi 80, Opel Vectra) da konnte man sich noch mit den Autos identiefiziren, auch fand damals die Serie nur in Deutschland statt. Das Rennen auf dem halben Globus gefahern werden paßt nicht zu dem Namen DTM.

Vor 8 Monate
Sascha Heilemann
Sascha Heilemann

Hätten Sich die Leute damals von Audi mal besser überlegen sollen „Timo schieb ihn raus“ hat die ganze DTM zerstört

Vor 8 Monate
pokerface
pokerface

Ist sehr schade um die DTM anderseits aber würde ich mich freuen wenn Motorsportklassen wie die Formel E in Deutschland mehr Aufmerksamket bekommen. Ingesamt glaube ich vor allem das viele Geld ist im Motorsport ein Problem und an der Rennstecke auch die übertriebenen teuren Preise für die Zuschauer.

Vor 8 Monate
Patrick
Patrick

Ich bin dieses Jahr wieder am Norisring so wie schon seit 5 Jahren ich hoffe es gibt nächstes Jahr noch die DTM. Leider habe ich schon gehört dass es keinen Porsche Carrera Cup mehr gibt genau so auch keinen Audi TT Cup. Ich weiß nicht ob ich mich noch wirklich auf das Rennwochenende freuen kann wenn ich ehrlich bin.

Vor 8 Monate
Se Bastian
Se Bastian

Naja der ganze scheiss fing an als... timo schieb ihn raus kam...

Vor 8 Monate
NickFrei zockt
NickFrei zockt

DRS und KERS machen den Motorsport kaputt. Ja, die Leute wollen Überholmanöver sehen, aber keine die mit "Extras" ermöglicht werden, man will Zweikämpfe. Sage nur die letzten 15 Minuten des 2. Rennens der DTM - so muss das sein. Nicht mal schnell dank DRS vorbeifahren oder in der F1 mit Knöpfchen Push-to-Pass spielen.

Vor 8 Monate
bloodtv_
bloodtv_

Ich hoffe es kommen andere deutsche Fahrzeughersteller in die DTM.

Vor 8 Monate
Briefkasten
Briefkasten

4:57 min, Der Daniel kann hüsche Mädels herzaubern! :-D

Vor 8 Monate
Schlimmer Markus o.O
Schlimmer Markus o.O

HEXE BEI 4:57 😂

Vor 8 Monate
M. S.
M. S.

Die DTM steht vor dem aus. Zu wenig Marken und zu teuer. Das ADAC GT Masters ist ein positives Beispiel wie Motorsport sein soll.

Vor 8 Monate
Peter Pan
Peter Pan

Ich finde DTM weitaus besser als Formel 1 zum Beispiel.

Vor 8 Monate
Fa a
Fa a

Bist du am Wochenende am Nürburgring?

Vor 8 Monate
Franz Meersdonk
Franz Meersdonk

Bin Motorsport- und eigentlich auch DTM-Fan, aber dieses Jahr werde ich die DTM nicht mehr verfolgen. Im letzten Jahr konnte ich das noch in der ARD oder auf YT werbefrei live sehen (oder wenn ich mal keine Zeit hatte irgendwann später über die ARD-Mediathek in allerbester Bildqualität). Mit Sat1 ist das alles leider vorbei. Die DTM braucht außerdem mehr Hersteller, aber für die Hersteller ist das heute offenbar keine Werbeplattform mehr, die sich lohnt. Deshalb wäre es wohl am besten, wenn die Fahrzeuge seriennah wären und durch Privatteams betrieben werden. Das würde es viel günstiger machen. Gleichzeitig könnte man sich als Fan auch mehr mit der Serie identifizieren, da die Fahrzeuge mehr mit dem zu tun haben, was der Fan selbst fährt. Und es würden vielleicht auch mehr Marken zu sehen sein. Ich persönlich identifiziere mich eher mit z. B. Opel oder Ford als mit den hochpreisigen Marken und ich glaube, es geht einigen so. Und noch ein Vorschlag: Der DTM sollte es daran gelegen sein, auch in einer Rennsimulation vertreten zu sein. Dass man die aktuelle DTM nicht in Raceroom fahren kann, wo sie bis zur Saison 2016 in so hervorragender Weise umgesetzt war, ist sehr schade. Da fährt man dann halt stattdessen die GT3-Fahrzeuge und schaut sich die dann auch mal im realen Leben an (z. B. in der ADAC GT Masters).

Vor 8 Monate
lennart schnebel
lennart schnebel

Hey Daniel Ich bin selber Rennfahrer und auch ein großer dtm Fan. Ich finde das schade was mit ihr passiert.😢 Aber mach weiter mit deinen super geilen Videos und viel Erfolg in der Formel E👍😄

Vor 8 Monate
HomieFFM
HomieFFM

04:57 ich wünschte ich könnt mir auch so auf die schnelle ein Chick herbeizaubern xDD

Vor 8 Monate
HomieFFM
HomieFFM

Wieviel macht das? *weiß ich nicht, so viel wie ihr lust habt......* > ....gibt ihm ne Faust xD

Vor 8 Monate
Robin Detje
Robin Detje

Ich war früher großer DTM Fan, die allerbeste Saison auch von dem Reglement her war für mich die Saison 2012. Seitdem gab es so viele Änderungen und ,,Nachbesserungen“, sodass die Serie nur weniger Transparent geworden ist und ab Saison 2015 hat sie mich nur noch wenig interessiert. Aber bis 2012 gab es in der Serie noch pures Racing, ohne Gewichte, andere Reifen oder Klappflügel und es war keinesfalls minder spannend, eher im Gegenteil.

Vor 8 Monate
swordfish189
swordfish189

Huhu. Also die dtm hat am hockenheim ring eines der besten rennen gesehen! Die entwicklung tut dem rennsport gut. Und wir dürfen nicht vergessen: die dtm hat schonmal nur 2 marken gehabt und auch dies hat sie überlebt. Ich denke das wird schon auch wenn ich die v8 vermissen werde...

Vor 8 Monate
Stefan Lechner
Stefan Lechner

Ich lese immer wieder das sich die Leute nicht mehr mit den Marken identifizieren können. DTM Autos sind Carbon gewordene Hightechboliden mit Audi, BMW oder Mercedes Logos drauf. Man könnte ebensogut Dacia, KIA und Sangyong draufkleben und es würde keinen Unterschied machen. Hinzu kommt das fast immer das bessere Auto und nicht der bessere Fahrer an der Spitze fährt. Klar macht das Fahrzeug viel aus, aber die Chancengleichheit geht immer mehr verloren - siehe F1. Desweiteren werden die meisten Rennen beim Qualifing/Start, oder bei Boxenstopps entschieden und selten bei nervenaufreibenden Duellen. Hinzu kommt noch das perverse Downsizing der Motoren in gewissen Rennserien (nicht das die Autos langsamer wären), aber der Sound fehlt! Öko hin oder her - wenn schon Rennsport, dann richtig! Leider sind die Leute auch sensationsgeil und warten auf schwere Unfälle oder traurige Schiksale, welche früher fixer Bestandteil von Rennen waren. Vieler dieser Kritikpunkte werden von der MOTO GP gekonnt umgangen und der Erfolg gibt dieser Serie Recht. Ich schau mir seit Jahren nurmehr Timeattack Rennen an, da man dort häufig überrascht wird und Leute ihr Herzblut in die Verwirklichung eines Rennwagens stecken. Dabei enstehen Rennen wie zB die Yokohama World TT bei der ein alter CRX einen 1200 PS R8 abgezogen hat.

Vor 8 Monate
BenDaKill -
BenDaKill -

Man könnte ja DTM und SuperGT vermischen sozusagen. Das wäre dann aber auch wieder fast wie in der WEC. (DTM wäre in dem Fall GT400, sind denke ich nicht so stark wie die GT500 Wagen, aber stärker als die GT300 Wagen)

Vor 8 Monate
jim vollmongo
jim vollmongo

Einfach nur noch e30 190er sierras und audi v8 fahren auf der nordschleife schon läuft die marie

Vor 8 Monate
Monster1200Err
Monster1200Err

http://www.youtube.com/watch?v=gAr5pN8-FEY da muss die Deutsche TOURENWAGEN Meisterschaft wieder hin! Und nicht in die Richtung verkleidete Formelfahrzeuge...hier kann sich doch kein Fan mehr mit identifizieren... zuviel Hightech , die Kosten sind für kein Privatteam zu stemmen...absoluter Schwachsinn und hat mit der DTM nichts mehr zu tun! Die sogenannten Rückspiegel/Türklinkenduelle bei denen sich die Fahrer (die damals auch noch Typen waren) in die Karre gefahren sind...geht mit den Carbontoastbroten alles nicht mehr.. einmal berührt...splittern die Kisten und die Aerodynamik ist am Arsch....back to the Roots! Tschüss Hightech

Vor 8 Monate
Mond Gesicht
Mond Gesicht

Das Problem am Motorsport ist einfach, dass dieser Sport so absurd teuer ist. Fußball, Volleyball, Basketball usw, das kann jeder spielen, der sich für ein paar Euro einen Ball kaufen kann. Deswegen begeistert sowas auch die Leute. Deswegen wird momentan der eSport auch so groß. Das ist quasi zum anfassen. Wieviele Leute können sich denn einen Rennwagen leisten ? Wieviele Leute können auf der Nordschleife oder wo auch immer regelmäßig eine Runde drehen ? Es ist ja schon unmöglich, sich als junger Mensch ein halbwegs vernünftiges Auto zu leisten, weil die Preise so hoch sind und/oder man mit älteren Modellen in keine Stadt mehr darf oder sich an Steuern tot zahlt. Dann dieser ganze Ökowahn, wo Autofahrer und Autoliebhaber, Tuner und und und als die bösen hingestellt werden, die die Umwelt kaputt machen, die Leute totrasen oder total verantwortungslos sind. Und zu guter Letzt diese ganzen Reglementierungen in sämtlichen Rennserien. Früher hieß es, im Motorsport an die Grenzen des technisch Machbaren zu gehen und das beste Auto mit dem besten Fahrer hat dann gewonnen. Wie siehts heute aus ? Alles genormt, nur die Folierung ist anders. Pure Langeweile. Siehe Formel 1! Bald fahren die da mit 3-Zylindern rum ... All das trägt dazu bei, dass die Begeisterung einfach nachlässt. Kinder wachsen heutzutage mit dem Handy vor der Nase auf und fahren Autos lieber in Need for Speed als im echten Leben. Ich hoffe, dass du, JP, Ring Police und wie sie alle heißen, den Motorsport wieder groß macht und vllt. auch ein Umdenken in Gange bringt, dass Autoliebhaber wieder ins richtige Licht rückt!

Vor 8 Monate
Lsa-edits
Lsa-edits

Das Duell Glock im TV wurde endlich mal bisschen Emotionaler rüber gebracht, hat schon mehr Spaß gebracht, hoffe durch Sat1 gibt es mehr Zuschauer,.... wenn nun die Preise human bleiben, könnte es so langsam wieder etwas werden... UND nicht zu vergessen MAN GIBT DIE LIZENZ FREI! DTM in Rennspiele wo es nur geht.... so hat man es mit Porsche doch auch getan, jeder Freute sich auf ein Porsche, endlich! Bisher hat doch nur wieder RRE die DTM, aber wo ist DTM in den großen Spielen? Iracing, Assetto corsa, Project cars, Forza, GT Sport?? DTM Kennt doch keiner von den kleinen Racern.

Vor 8 Monate
Simon Hümmer
Simon Hümmer

Grundlegend ist es schade wie sich die ganze DTM entwickelt hat, es wird immer von kosten sparen ect geredet aber sind wir mal ehrlich, Motorsport war noch nie und wird nie billig sein aber vielleicht wäre gerade in der DTM mal der Grundgedanke zu überdenken. Berger hat gute Ideen aber an der Umsetzung scheitert es. Prinzipiell müssten die Autos schonmal wieder mehr den Serie Fahrzeuge Nahekommen so wie früher. Dann müssten es aufjedenfall wieder mehr rennen im Jahr werden, gibt ja mehr als genug Rennstrecken in Europa siehe GT Masters und natürlich wieder mehr Autos.

Vor 8 Monate
derdernissangtrsmag
derdernissangtrsmag

Es gibt gerüchte das nissan und lexus beitreten wollen

Vor 8 Monate
Björn Schneider
Björn Schneider

Hallo Jungs und Mädels da draußen, ich hoffe das meine geliebte DTM auch die nächsten Jahre fahren werden. Wäre echt traurig darüber.

Vor 8 Monate
Wichtel F1
Wichtel F1

Ich werde Eki vermissen.....

Vor 8 Monate
car addicted
car addicted

Die DTM ist so eine geile Rennserie und ich hoffe wirklich, dass sich so schnell wie möglich ein dritter Hersteller findet. Falls dies nicht der Fall sein sollten müssen Audi und BMW unbedingt weitermachen - es wäre ja nicht das erste Mal in der langen Geschichte der DTM dass nur zwei Hersteller gegeneinander antreten. 💪 Das Rennwochenende war ja zum vergessen für euer Team - schade 😢 Die Niederlagen gehören ja bekanntlich auch zum Motorsport... #allthewayabt

Vor 8 Monate
Thomas Wirsing
Thomas Wirsing

Hi, es ist schon erschreckend wie leer die Ränge sind. aber das hat sich die Rennserie selber eingebrockt. Früher war DTM ein "Serienauto" mit Originalcockpit :) (Audi v8 best ever :) ). Käfig rein, Spoiler vorn und hinten drauf, fertig. Die Leute haben das gefeiert das wirklich die Autos von nebenan gefahren wurden. Das andere ist dieses Gejammer der Fahrer oder bei einer kleinsten Berührung sich die Rennkommissare zusammensetzen und blödsinnige Strafen verteilen. Früher gab es "freundschaftliches Anlehnen in der Kurve" oder den berühmten "aktiven Windschatten", keiner hat sich beschwert WEIL DAS RENNSPORT IST. Ich kann mich seit Jahren von der (auch für Familien) überteuerten Rennserie nicht mehr idendifizieren. Eine neue DTM wäre so einfach, nehmt einen originalen A4, C-Klasse, 3er BMW usw. Haut vorn und hinten Spoiler druff (+Sicherheit für Fahrer) Power rein und last die Jungs einfach fahren. Dann kommen auch die Fans und Sponsoren und vor allem die FREUDE AM RENNSPORT wieder.

Vor 8 Monate
Christian Schöberl
Christian Schöberl

Das Internet............das ist an ziemlich vielen Schuld man muss mal wirklich Nachdenken!!

Vor 8 Monate
Chamäleon MUSTERMANN
Chamäleon MUSTERMANN

Bedankt euch bei den Rot-Grünen Ökofaschisten die dieser Tage die Autokonzerne durchficken.

Vor 8 Monate
Chris Ressel
Chris Ressel

Meiner Meinung nach werden die Wurzeln des Motorsports zerstört.Wir befinden uns leider am Wendepunkt zwischen Vergangenheit und das was die Zukunft bringen wird. Am besten ist es in der Formel 1 zu sehen. Im Jahr 2000 gab es noch V10 Motoren,dann die V8 Ära und jetzt V6 Turbo Hybrid. Man macht ja nicht nur Downsizing,sondern Missbraucht eine Motorsport Serie um Technologie für Staßenfahrzeuge zu entwickeln.Das ist meiner Meinung nach der größte Fehler was im Motorsport heutzutage gemacht wird.Was noch die Sache erschwert ist das Reglement.In der F1 darf man dieses Jahr nur noch 3 Motoren und 2 mguh und mguk einsetzen??Kein wunder das kein Team ans Limit geht wenn diese Technik anfällig ist.Früher bei der V8 Ära hatte man 5 Motoren und am Ende der Saison waren nicht einmal alle Verbraucht.Anders ist es in der Dtm.Ab nächster Saison will man dort mit Downsizing einfach.Das wird den Team wieder einige Millionen an Entwicklung kosten.Und am Ende heißt es aus Kostengründen müssen wir aussteigen.Also sorry, aber da wundert es mich nicht wenn für vielen junge Leute der Motorsport unattraktiv wird.Viele würde selber Motorsport betreiben also Nachwuchsfahrer werden aber das schaffe ja auch nur Talente oder wenn ausreichende finanzielle Unterstützung vorhanden ist.Also ich bin 21 und in der kurzen Zeit von 2006, wo ich angefangen habe Motorsport zu verfolgen, macht es mich schon Traurig:die Entwicklung, Geldgier der Chefs zB. Liberty Media, und komplexität des Motorsports, mit zu erleben.

Vor 8 Monate
STEWAGN
STEWAGN

Ich gehe auf ziemlich alle Rennen in Hockenheim es muss was gemacht werden das steht fest

Vor 8 Monate
Hemeralopie
Hemeralopie

Für hat die DTM immer mehr den reiz verloren weil die Rennwagen sich zu weit von den Serien Fahrzeugen entfernt haben. Wenn ich mir die BTC angucke dort fahren relativ seriennahe Fahrzeuge und viele verschiedene Marken. Es fehlt so bißchen der Gedanke "Hey Automarke XYZ hat gewonnen, ich fahr auch so einen bzw. ich kaufe mir einen weil die so gut fahren in der DTM"

Vor 8 Monate
Oliver Schlauch
Oliver Schlauch

Wär super wenn Toyota mit ihrem Lexus 2019 einsteigen würden. 😉

Vor 8 Monate
SanyarKurdBiker
SanyarKurdBiker

Ich hab mal gehört die Deutsche Motorrad Meisterschaft (IDM) wird es ab dieses Jahr nicht mehr geben und doch habe ich einige rennen gesehen. Ich glaube und hoffe nicht das die DTM ebenfalls abgeschafft wird aber als Mercedes ersetzt könnte Opel kommen aber auch eine Ausländische Marke wie Peugeot. Aber auch die einschaltquoten liegen mehr das es damals wegen ARD war und jetzt ist es Sat. 1

Vor 8 Monate
Birne zwei
Birne zwei

Was geht abt?

Vor 8 Monate
Otterpohl Matratzen Betten
Otterpohl Matratzen Betten

DTM und ADAC GT Masters zusammen legen! Mit den GT Masters Auto''s fahren!

Vor 8 Monate
Anna Thönnes
Anna Thönnes

Die DTM darf nicht sterben!!! Ich war erst letztes Jahr das erste mal da& war zwar vorher schon interessiert aber die DTM hat gemacht das da so ne liebe in mir echt aufgeflammt ist& auch dieses Jahr werde ich am Start sein & bitte bitte bitte auch nächstes Jahr und noch viele weitere Jahre ! Es ist so schön, so was schönes darf nicht aufhören... 🙏🏻♥️ LG Anna, 19 :)

Vor 8 Monate
Mave TV
Mave TV

Warum soll es die DTM bald nicht mehr geben ich hab dieses Jahr erst angefangen richtig zu gucken

Vor 8 Monate
Sound of Life
Sound of Life

Ich kann nur für mich sprechen mit der Vermutung, dass es anderen genauso geht. Meine Meinung zum Grund der DTM-Situation: Kurz: Es stört vor allem die Serienferne. Lang: DTM war geil, weil die großen Hersteller mit modifizierten Serienfahrzeugen gezeigt haben was geht und sich auf der Strecke nichts gegeben haben und das Prestige dementsprechenden Wert für die Marke hatte. Davon hat sich die DTM soweit wies nur geht entfernt, da die Autos wirklich in keiner einzelnen Schraube noch etwas mit den Serienfahrzeugen zu tun haben. Und hier kommt der springende Punkt. Es gibt Rennserien für jede Clientel. Die ADAC GT Masters hat genau die Nische, Herstellerfahrzeuge (von mehr Marken) mit Modifikation, die Formel E zeigt die Zukunft und die Formel 1 zeigt einfach das technisch Mögliche. Eine DTM hätte Chancen als Meisterschaft, die Straßenautos voraussetzt und erzeugt wie damals M3 und EVO, aber so fehlt einfach die Nische. Das Angebot ist zu hoch um die Nachfrage für die DTM zu erhalten. Ich würde mich sehr über eine Antwort/Meinung von dir und natürlich auch von anderen freuen, da ich davon Ausgehe, dass du eine ganz spezielle Sicht auf die DTM hast. Ich finde eben es ist hervorragender Rennsport, dem sein Platz fehlt.

Vor 8 Monate
Speed Oli
Speed Oli

Euer untermotorisiertes Zeug ist tot langweilig. Kein Hochleistungssport. F1 Niveau bei den Motoren wäre super aber Sparflammesport kannst vergessen. Kukt euch mal Erich Edlinger Reto Meisel oder verstorben Georg Plasa an ! Dann stellt ihr fest wo die DTM steht. Gruss

Vor 8 Monate
Hermihead BarbiQ
Hermihead BarbiQ

Ich sehe das so: 1. Motorsport wird es immer geben, auch wenn die DTM stirbt. Egal mit welchem Antrieb... 2. Von fast allem gibt es in unserem Land mittlerweile reichlich, und zu viel. Eben auch vom Entertainment. Jeder hat nur 24h, nur ein Leben und nur ein Gehalt zur Verfügung, alles geht halt nicht. 3. Motorsport als Cashcow (DTM) ist in Schwierigkeiten, Prestige wird nicht mehr generiert. Die Firmen ziehen sich zurück. 4. DTM ist zu weit weg vom Volk... Nürnberg lässt schön grüßen! Einfach näher dran! 5. Die DTM ist zu teuer... zu viel Zeug, was der Gemeine (also wir) überhaupt nie nutzen können. (Lenkrad... Reifen...usw) 6. Die Fahrer sind eventuell, (bei allem Respekt), auch zu teuer. Am Angebot kann es ja wohl nicht liegen. 7. Manchmal muss eben einfach was sterben, damit etwas Neues entstehen kann. 8. DTM Deutsche Tourenwagen Meisterschaft... wo bitte sind denn das noch Tourenwagen? So toll wie sie sind, und bitte nicht falsch verstehen, Ingeniöse Weltmeisterleistungen... aber sind es nicht eher Formel 1 Racer mit tiefgezogenen Hüllen oben drauf, die noch ein bisschen wie die Serie aussehen soll? 9. Schade...ja, aber auch das kleinste Händy ist eben irgendwann einmal eben auch nicht noch kleiner geworden, sondern wieder grösser. Und warum? 10. Die DTM ist zu teuer, zu perfekt, zu speziell. Mein Fazit: Mehr Seriennähe, näher am Publikum, schlanker billiger besser. Und... lasst doch den anderen Marken auch eine Chance wieder mitzumischen.

Vor 8 Monate
Michael Schobert
Michael Schobert

Ich finde es auch Schade das nach so kurzer Zeit jetzt wieder ein Hersteller aussteigt. Aber nichts des zu Trotz Audi und Mercedes haben Jahrzehnte nach dem Opel Ausgestiegen ist alleine weiter gemacht. Ich denke viel hängt auch von den Fans ab. Meine Erfahrungen sind das oft die Tribünen leer sind. Das mag eventuell auch an den Teilweise krass hohen Preisen liegen. Mich persönlich hat in den letzten Jahren das Rahmenprogrammehr interessiert als die DTM. Aber das Rennen der DTM vergangenes Wochenende hat mir wieder Mut gemacht das es wieder spannender wird. Grüsse Micha

Vor 8 Monate
Racingdriver M3
Racingdriver M3

Ich finde es auch sehr schade das es mit der DTM so schlecht läuft. Es war immer schön dort zu sein und Dank den Pitwalks und den Boxenviews, konnte man auch wirklich sehr nah an die Autos heran, wäre sehr schade wenn diese Serie erneut eingestellt wird. Ich glaube, durch die wenigen Rahmenserien ist es für viele auch nicht mehr relevant zur DTM zu fahren, da diese auch gerne mal dem Carrera Cup oder dem TT-Cup zugeschauen würden. Was ich leider auch als negativer Aspekt sehe sind die hohen Preise für Teams und Teilnehmer, ich denke, dauerhaft könnte da nicht jeder Hersteller mithalten. Was ich jedoch als sehr gute Idee halte, sowohl neue als auch alte DTM/ITC/STW Buliden auf der Strecke zu sehen, dadurch werden die jungen Leute durch die neueren Autos angeregt und die älteren durch die Wägen ihrer Kindheit.

Vor 8 Monate
ChrisRoots
ChrisRoots

Früher oder später kommt ClassOne...International mit der SuperGT zusammen

Vor 8 Monate
Sascha Rupar
Sascha Rupar

Wie soll die DTM überleben wenn alle in der Formel E wollen Die DTM hat viel zu lange an den V8 festgehalten Man hätte viel früher auf sie 2 Liter / Hybrid setzen sollen

Vor 8 Monate
Dino Daut
Dino Daut

Hallo Daniel, ich hab mir schon gedacht als ich den Titel deines Videos gelesen hatte dachte ich mir dass kann doch nicht sein!?!? Ich als Ingolstädter und Audi Liebhaber finde es schon schade wenn die DTM echt aussterben würde🙊🙊😮😮 Ich liebe den Motorsport und bin ein großer Fan von deinem Kanal nur leider hab ich noch nie ein echtes Rennen gesehen 😔 und wenn die DTM wirklich nächstes jahr nimmer gibt wäre echt sehr madig und traurig 😔😟. .. na ja wollen wir mal hoffen das es nicht der Fall sein wird!!! Ich sag mal danke vlt.liest du meine Nachricht ich drück dir weiterhin die Daumen hau rein #teamallthewayabt machs gut Daniel. Gruß Dino

Vor 8 Monate
Jean Hoffmann
Jean Hoffmann

Mein erstes DTM Rennen als Live-Zuschauer war 1990 auf der AVUS. Ich weiß noch, wie ich einen Gerd Ruch bewundert habe, einfach mal mit einem privaten Mustang mitzumischen. Heute ist alles überreglementiert, viele Fahrer sind austauschbar, Konzerpolitik steht im Vordergrund.

Vor 8 Monate
MyKrokant
MyKrokant

Nach dem Rennen am Sonntag hab ich ein bisschen Hoffnung für die DTM...war das geil! Mercedes soll sich einfach den Kommentar vom Timo Glock zu Herzen nehmen, dann wird das schon! :D

Vor 8 Monate
TheRealGamer 099
TheRealGamer 099

wie leer die Tribünen sind...

Vor 8 Monate
dierk Kleinwort
dierk Kleinwort

Die DTM ist zu oft tot gesagt worden und immer wieder ging es weiter. Ich bin es seit Jahren leid . Es gibt andere,spannendere und bessere Serien.

Vor 8 Monate
ferris_mb
ferris_mb

Ich denke mit der DTM geht es nicht weiter und das hat mehrere Gründe. Zum einen ist die DTM einfach nicht lukrativ für die Konzerne und die involvierten Unternehmen und das war eigentlich schon immer so. In 2004 hatte ich dazu mal ein Gespräch mit jemandem der direkt involviert war und der sagte damals schon, dass man als Unternehmer mit der DTM kein Geld verdienen kann. Klar, damals gab es die Formel 1, die diesbezüglich alles in den Schatten stellte, aber das ist mittlerweile auch Vergangenheit und das aus ähnlichen Gründen. Zum anderen ist die DTM unspektakulär, alle Fahrzeuge basieren auf dem gleichen Konzept und die Silhouetten sollen Seriennähe zum Straßenfahrzeug suggerieren, die Fahrer sind Stereotype, wohl erzogen, gut ausgebildet, diszipliniert, körpergewichtsoptimiert und den Konzernen verpflichtet, vor allem verbal. Man könnte meinen das sind Roboter die Autos bewegen. Sie wirken dadurch unauffällig und unnahbar. Und ihre Arbeitgeber, die im Fahrerlager ihre Paläste aufbauen, wo Angestellte, Verantwortliche, Sponsoren und zumeist der Geldadel ihren Tag verbringen. Wirkung auf die Zuschauer, distanziert und überheblich. Hinzu kommt, dass man mit dem alten ÖR Fernsehen Öffentlichkeit erzeugen will. Was ist mit New Media, das womit sich die potentiellen Zuschauer beschäftigen. Bis auf die Generation Ü 60 schaut doch niemand mehr vorwiegend Fernsehen. Wie will man auf dieser Basis Zuschauer an die Strecke bekommen und das Merchandising ankurbeln? Im Kern sehe ich das Problem vor allem bei den Herstellern, der Politik und der FIA, DMSB und ADAC. Man hat vieles getan um den Motorsport immer unspektakulärer zu machen, hat immer weniger geboten und noch mehr abkassiert. Z.B. in den letzten 3 Jahren, wurde der Motorensound zur Nebensache, ganz egal, was die Zuschauer davon halten. Die F1 ist dadurch noch unspektakulärer geworden, als sie es eh schon war und an der Nordschleife z.B. haben die Hersteller immer weiter verstärkte Lärmschutzbestimmungen zugelassen, die mittlerweile so weit reichen, dass ein 911 GT3 R so leise ist, dass man den 6 Zyl. Boxer nicht mehr raushört. Und dadurch entstehen zudem so langweilige Fahrzeuge wie der M6 GT3 der so leise ist, wie der Golf GTI meines Nachbarn. Lärmschutz gut und schön, aber im Fall der Nordschleife ist das 24h Rennen der Höhepunkt der Saison und die Anwohner in dieser strukturschwachen Region leben z. T. davon und wenn nicht, wissen die meisten Anwohner sicher damit umzugehen. Da schaue ich mir lieber Blancpain und GT Masters an, wo ich am Sound die Unterschiede bei den Motorenkonzepten erkennen kann. Wie kann man eine Randsportart nur so in eine falsche Richtung drehen? Der Schumacherhype ist lange vorbei, eine neue Generation sollte an den Rennstrecken stehen, aber wenn sie von ihren Eltern hören, was man in den 80er, 90er und frühen 2000ern geboten bekommen hat, welche Typen die Rennfahrer waren, wie familiär es teilweise an den Rennstrecken zuging, welchen Sound die Autos hatten, wie unterschiedlich die Fahrzeugkonzepte waren und wie spannend dadurch die Rennen waren. All das hätte man doch weiterentwickeln können. Ich bin durch meinen älteren Bruder und durch meine Eltern Motorsportfan geworden und ich habe seit meinem 5. Lebensjahr schon vieles gesehen, diverse Rallyes, Bergrennen, Kartrennen, DTM, VLN, F1, N24h, Motorrad WM bzw. Moto GP, IDM, Superbike WM und ich merke , wie mein Interesse immer mehr schwindet.

Vor 8 Monate
Manuel Lüdecke
Manuel Lüdecke

Ich fände es total schade wenn die DTM in welcher Form auch immer nicht mehr stattfindet. Seit meiner Kindheit (BJ1977) bin ich mit dem Motorsportvirus infiziert. Die DTM kenne ich seit ca.1995, ich war damals Opel Calibra Fan. Vor kurzem zappten meine Söhne (6 u. 4) durch die Programme und hielten bei dem DTM Rennen vom Hockenheimring an. Sie waren sofort fasziniert von den schnellen und lauten Rennwagen. Papa musste erstmal erklären was das war. Also erzählte ich ihnen aus meiner Kindheit und den schönen Erlebnissen rund um die DTM. Mit den Jahren wechselte mein Interesse eher Richtung Formel 1 was aber mit dem Ruhestand von Michael und letztlich von Nico gänzlich zu erliegen kam. Als Sebastian dann zu Ferrari ging merkte ich in mir eine ähnliche Begeisterung wie als damals Michael zu Ferrari kam. Ich kann mich noch erinnern wie italieniche Freunde von mir meinten Michael wäre der falsche Fahrer. Meine Antwort: Baut dem doch mal ein gutes Auto. Der Rest ist Geschichte eines Menschen welchen ich heute noch sehr schätze #keepfightingmichael Jedoch interessiert mich die Formel 1 nicht mehr. Die Formel E muss man mal etwas im Auge behalten, da ist viel Potenzial! Was mich heute an der Formel E interessiert ist die neue Technik und das Fans Einfluss haben können. Speziell letzteres könnte man durch eine virtuelle Währung (E-Coin) welche mit realem Geld zu kaufen ist intensivieren.

Vor 8 Monate
David Guttowski
David Guttowski

Also ich veroflgte die DTM seit anfang 2000 aber mittlerweile so seit 2-3 Jahren baut sie nur noch ab. Von den Rennen sind vllt 2 bis max 3 im Jahr sehenswert. Und die Preise z.B. am Hockenheimring für das was geboten wird viel zu teuer. Also ich denke lang wird es sie nichtmehr geben. Wenn ich mir die GT Masters dagegen anschaue macht die DTM alles falsch was man falsch machen kann.

Vor 8 Monate
Ignatius Perfektus
Ignatius Perfektus

DTM was isn das?

Vor 8 Monate
Tisserman
Tisserman

Der Motorsport ist einfach viel zu altmodisch und arrogant. Die Zeiten haben sich geändert. Der Weg von Daniel und Ironforce ist genau das was die heutige Generation sehen will. Nur leider glaube ich, dass das alles zu spät ist. 2 Teams von Hunderten werden den Motorsport nicht retten. Ausserdem ist Motorsport für mich etwas rohes, dreckiges...dieses ganze VIP Zeug und die Preise...furchtbar. Schaut euch mal die 24H vom Nürburgring an, da ist immer voll. Einfach weil es ehrlich und Volksnah ist. Grillen, campen, feiern, nah dabei sein, mehr brauchen die echten Autoenthusiasten doch garnicht

Vor 8 Monate
Stephan AWD
Stephan AWD

Warum das so ist wie es jetzt ist? Weil DTM genau so spannend ist wie ein Schachturnier. Wenn man die alte DTM noch im Kopf hat, die ja noch richtiger Motorsport mit Herz und Seele war, ist das nicht mehr ansatzweise das was es mal war und einfach nur noch langweilig.

Vor 8 Monate
Kapitän Swamp
Kapitän Swamp

Ich befürchte auf dem momentanen Kurs wird die DTM sterben. Es fehlt ein Hersteller der bereit ist sich in die sündhaft teure Entwicklung eines DTM Autos zu werfen. Gleichzeitig befürchte ich dass die DTM ab nächstes Jahr massiv an Zuschauern verlieren wird, einerseits fehlen wahrscheinlich eine Menge Mercedes Fans andererseits werden wahrscheinlich auch die Soundtechnisch eher ungeilen 2.0 Liter Turbo Motoren einen großen teil der Faszination nehmen (siehe Formel 1). Die DTM braucht ein neues Konzept! Und das Konzept ist nichtmal weit weg, es steht quasi direkt vor der Tür! Die TCR. Die TCR Serien boomen, die Starterfelder sind voll, quasi jeder Hersteller hat ein TCR Auto gebaut. Die DTM muss zurück zu den Wurzeln! Ich würde versuchen die Optik der Autos beizubehalten weil sie einfach wahrscheinlich die geilsten Tourenwagen der Welt sind. Aber das Konzept muss vereinfacht werden! Serienkarosse ausräumen, Sicherheitszelle rein, Rennfahrwerk, simples Motorenkonzept mit fettem Sound, viel Leistung, wenig Aero, und fertig ist die neue DTM und ich kann dir versprechen die Fans würden es geil finden und du würdest mindestens drei Hersteller finden die spontan Bock hätten ein Auto zu bauen. Aber wenn man für den Einstieg ein Auto für Millionene von Euros entwickeln muss ist es doch klar dass da wenige Bock drauf haben.

Vor 8 Monate
Tim Opitz
Tim Opitz

Hey Daniel! Die DTM liegt mir auch sehr am Herzen, wie du schon sagst, einige von uns sind mit der DTM wie wir sie heute kennen aufgewachsen. Allerdings wurden sehr viele Entscheidungen auf ITR/DMSB etc. Ebene gegen den Motorsport und vor allem gegen den Fan getroffen. Warum ist es nicht gewollt erschwingliche Markenpokale im Rahmen der DTM zu sehen, warum ist es nicht gewollt, das der interessierte Fan zu ausgewählten Zeiten mal in die Box schauen darf, warum wird Jahre lang bei der Vermarktung nicht ein einziges Mal auf den Fan gehört. Ganz im Gegenteil, ich habe selbst die Erfahrungen gemacht, das kritische Kommentare zur DTM auf den sozialen Medien weg gelöscht wurden. Alles zusammen gefasst, der Zuschauer und Fan möchte kein aalglattes Hochglanzprodukt, wo unverständliche Strafen nach Rennende ausgesprochen werden, wo Fahrer nicht sagen dürfen was sie eigentlich meinen, wo das eigentliche Rennen zur Demorunde über eine Stunde wird, weil kein Auto überholen kann...das sind nur einige Punkte. Der Fan kommt zur Strecke und möchte Racing sehen, nicht zwei Rahmenserien, minimum 5 würde ich sagen und den Motorsport zum anfassen. Meine Einschätzung, der Motorsport in Deutschland generell ist sehr krank. Die DTM wird es leider nächstes Jahr nicht mehr geben. Meine Meinung. Grüße🤙

Vor 8 Monate
Boni Rajvosa
Boni Rajvosa

Für mich persönlich ist es uniteressant weil die Autos keine Autos mehr sind und weil es so wenige Hersteller gibt die mitmachen. Ich würde es viiiieeel interessanter finden wenn es solche Autos wären wie in den frühen 90ern bei der DTM. Also seriennahe Fahrzeuge und 5-6 ver schiedene Hersteller die mit ihren aktuellen Modellen antreten.

Vor 8 Monate
Florian G.
Florian G.

Die Zuschauertribünen sahen ziemlich leer aus. Mir fehlte dies Jahr das Rahmenprogramm. Am Norisring schau ich am Samstag mal vorbei.

Vor 8 Monate
Markus Zimmer
Markus Zimmer

Ich hoffe die DTM überlebt die Krise damit man nich länger die Rennen im Fernseh oder live an der Rennstrecke schauen kann. Ich fahre jedes Jahr mit meinen Eltern zum Lausitzring

Vor 8 Monate
The Evil
The Evil

War am Samstag da und muss sagen bin echt erschrocken wie leer die Tribünen waren.

Vor 8 Monate
Cars VS Cars
Cars VS Cars

Für den Motorsport würde es mehr Begeisterung erfordern als Sie. nur so kann jeder bekannt sein. Erschaffe die Leidenschaft !!!!!! Guten Daniel (Ich hoffe, dass es gut übersetzt wurde) :-))

Vor 8 Monate
Kinkz90 bs
Kinkz90 bs

Zu teuer ist der Motorsport leider... Ich merke das an mir,früher öfter mal die Zeit gehabt ein Rennen live zu sehen mit der Familie, heutzutage einfach zu teuer... der Motorsport muss bezahlbar für jeden sein dann steigen auch wieder die Tickets. Und ehrlich gesagt wurde es in den letzten Jahren auch immer langweiliger da einfach der Kampf auf der Strecke gefehlt hat. So wie jetzt am Wochenende in den letzten Runden der fight zwischen Gary und Timo. Alle reden nur noch vom overtake in der Box und Strategie,das ist nicht das was die Leute sehen wollen. Die Leute wollen sehen wie sich die Fahrer auf der Strecke duellieren, das ist Racing und nicht 20 Runden hinterher fahren und den boxenstop für Überholmanöver nutzen... Dehalb finde ich es cool das die DTM jetzt wieder verzichtet auf die ganzen kleinen Details von irgendwelchen luftleitblechen und Aeroteilchen an Front und heckschürze. So ein scheiß macht das Auto nicht besser sondern anfälliger. Genau durch solche Details geht keiner in zweikämpfe und diese typischen harten Duelle von früher bleiben aus da man sich jedes kleine Detail am Auto nicht kaputt fahren will... hoffe das solche Duelle wie jetzt am Sonntag nicht einmalig bleiben sondern jedes Wochenende solche geilen Kämpfe ausgetragen werden,weil nur dann gibt's auch wieder Hoffnungen für die DTM,sollte das nicht der Fall sein sehe ich es genauso wie Matthias.

Vor 8 Monate
BBQ Culture
BBQ Culture

Vielleicht sollte man sich Gedanken um eine DETM machen. Die großen Hersteller kommen doch so langsam alle mit E Autos auf den Markt und so könnte man denen eine Werbe- und Entwicklungs Markt geben. Das ganze sehr Fan nah und es würde rennen in den nächsten Jahren.

Vor 8 Monate
Andre Rajkovic
Andre Rajkovic

Da wird die Formel E alles ändern ;) Der Motorsport hat sich mit seinem Weg vor Jahren selbst das Todesurteil unterschrieben. Die Helden von früher in Ihren wahnsinnigen Kisten gibt es nicht mehr und ja auch ein E Rennwagen kann Spass machen, keine Frage aber damit springen die meisten "alten eingefleischten Fans" ab und ob dann die Brücke zu den neuen, jungen Fans gebaut werden kann und die sich dafür begeistern können ?! Aber whatever die Reglements, Politik und Social Awareness hat den Motorsport halt erdrückt ... my 2c Aber guter Kommentar am Schluss!

Vor 8 Monate
Benjamin ist vorhanden
Benjamin ist vorhanden

Früher sind seriennahe „getunte“ Autos mit Käfig mit all ihren Vorzügen (Front Antrieb, Heck oder schwerer Allrad) gegeneinander unter vollkontakt gefahren. Das war Racing. Heute ist alles zu gleich, zu sicher, zu political correct. Kurzum langweilig. Eine DTM die mehr Richtung Cup geht, sich an einer GT Masters mit volksnäheren Autos (die Hersteller bauen sie ja AMG, M, RS) und endlich wieder Blech statt Carbon... das wärs!

Vor 8 Monate
Einsatzfahrten Oberbayern
Einsatzfahrten Oberbayern

Die DTM braucht mehr werbung

Vor 8 Monate
jack_da_niels
jack_da_niels

Ich kann den Punkt der BOP und den ganzen Einheitsteilen ja verstehen. Nur sind viele Serien in der Zwischenzeit reine Marketinginstrumente geworden, es gibt keinen Underdog mehr und die Hersteller interessieren sich mehr dafür medial gut da zustehen als sich so wie damals zu „bekämpfen“. Die Autos sind zu weit weg vom Serienmodell, da kann ich mir auch Formel 1 anschauen das ist der gleiche politisch korrekte Einheitsbrei...VLN finde ich da wesentlich interessanter, wobei diese politische Korrektheit im Ganzen drum rum dort auch immer mehr zu nimmt - und Breitensport ist es bei dem was es kostet und wie die Teams anrücken auch nicht mehr. RCN fand ich immer ganz interessant bis dieses Jahr die Nur-Hankook-Reifen-Regel eingeführt wurden, jetzt müssen „Teams“ die aus 2 Personen bestehen auf einmal teuer Reifen kaufen und dann fühlen sie sich u.u. noch nicht mal wohl mit dem Reifen, aber haben keine Wahl mehr was für ihr Auto am Besten passt. Soviel zu Motorsport in D.

Vor 8 Monate
binny801
binny801

diese beiden Typen reden mir aus der Seele, der ich die DTM seit den 90ern kennt: http://www.motorsport-magazin.com/dtm/news-246857-dtm-2018-glock-fucking-mercedes-das-steckt-wirklich-dahinter/ Und genau das ist es was die Fans wollen, und was ich hier in den meisten Kommentaren auch gelesen habe.

Vor 8 Monate

Nächstes Video

UnHackMe 9.50 Final + Portable Full Crack Key Download | Ending Soon | Alien Nation